https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-wie-verwirrende-reglungen-baumaerkte-beeinflussen-17680972.html

Verwirrung um Corona-Regeln : Verschärfte Einlasskontrollen für Baumärkte

Braucht jetzt den Impfnachweis für den Einkauf: Ein Kunde in einem Baumarkt bei Dresden. Bild: dpa

Schon im letzten Lockdown war die Situation kompliziert: der Einlass je nach Bundesland eingeschränkt. Und auch in diesem Winter geht die Verwirrung weiter, ob nun 2 G oder 3 G gilt. Doch die Branche bleibt optimistisch.

          3 Min.

          In Ulm und um Ulm und um Ulm herum, da kann man sein Herz noch verlieren“ – so kennt es der Volksmund. Die Baumarktbetreiber in der Donaustadt haben sich in der Pandemie ihren eigenen Reim darauf gemacht. In Ulm und um Ulm und um Ulm herum, da könnte man nämlich auch den Verstand verlieren. Denn wer vom baden-württembergischen Ulm über den Fußgängersteg die Donau quert, landet in wenigen Minuten im bayerischen Neu-Ulm. Im ersten Lockdown hatten die bayerischen Märkte zu, die Baden-Württemberger offen. Später war es genau umgekehrt. Auf den Donautourismus folgte sozusagen der Baumarkttourismus. Jetzt ist es wieder so weit. Diesmal allerdings nicht zwischen Bayern und Baden-Württemberg, sondern in den „Grenzregionen“ zu Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen.

          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.
          Bernd Freytag
          Wirtschaftskorrespondent Rhein-Neckar-Saar mit Sitz in Mainz.

          Denn dort gilt anders als im Rest der Republik auch für Baumarktbesucher die 2-G-Regel. Herein darf nur, wer geimpft ist oder genesen. Allerdings gibt es auch dort Ausnahmen: Für Handwerker etwa und Gewerbetreibende gilt nach wie vor 3 G. Und in die angeschlossenen Gartenmärkte dürfen ebenfalls alle – sofern die Gartencenter sich räumlich abtrennen lassen. Schließlich ist es Kunden beispielsweise in Rheinland-Pfalz erlaubt, ihre Waren unabhängig von 2G online zu reservieren und vor Ort abzuholen. Die Betreiber stellen die unterschiedlichen Regeln vor erhebliche Herausforderungen. Sie müssen verhindern, dass Besucher im Gartencenter nicht ohne weitere Kontrolle in den Baumarkt gelangen. Und sie müssen die mutmaßlich nicht geimpften Abholer vor Ort von den regulären Kunden trennen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+