https://www.faz.net/-gqe-9xjmv

Corona-Krise : Autokonzerne schließen Fabriken in Europa

  • Aktualisiert am

Im Opel-Werk Rüsselsheim wird das Modell Insignia gebaut. Bild: Opel

Die Corona-Pandemie trifft nun auch die Autohersteller mit voller Wucht. Manche Lieferketten sind unterbrochen, Mitarbeiter haben Angst. Der Opel-Mutterkonzern PSA sowie die Konkurrenten Renault und Fiat Chrysler machen Fabriken vorübergehend dicht.

          1 Min.

          Der Opel-Mutterkonzern PSA schließt wegen der Covid-19-Pandemie in den kommenden Tagen 15 Autofabriken in Europa. In Deutschland sind vom morgigen Dienstag an die Standorte Rüsselsheim und Eisenach betroffen, wie der Hersteller am Montag mitteilte. Außerdem schließen Standorte in Spanien, Frankreich, Portugal, Großbritannien und in der Slowakei. Die Schließungen sollen bis zum 27. März dauern.

          Der Peugeot-Hersteller begründete die Maßnahme damit, dass Zulieferketten unterbrochen seien und derzeit deutlich weniger Autos verkauft würden. Die Gewerkschaft CFDT erklärte ferner, sie habe die Geschäftsführung von PSA zu der Entscheidung gedrängt, weil unter den Beschäftigten „Panik“ herrsche.

          Der französische Hersteller bereitet sich zur Zeit auf seine Fusion mit dem italienisch-amerikanischen Autogiganten Fiat Chrysler vor. Opel gehört seit gut zweieinhalb Jahren zu PSA.

          Auch der französische Autobauer Renault macht wegen der Coronavirus-Pandemie vier Fabriken in Spanien vorerst dicht. Die Schließung sei zunächst für Montag und Dienstag angeordnet, die weitere Entwicklung sei ungewiss. Grund für die Schließung der Fabriken sei der fehlende Nachschub und der Schutz der Beschäftigten, sagte ein Sprecher des Unternehmens in Spanien. Zuvor hatten auch der Autobauer Fiat Chrysler und der Reifenhersteller Michelin Werksschließungen wegen der Corona-Krise angekündigt.

          Weitere Themen

          Was Kunden jetzt wissen müssen Video-Seite öffnen

          Nach VW-Urteil : Was Kunden jetzt wissen müssen

          Fast fünf Jahre nach Bekanntwerden des VW-Dieselskandals hat der Bundesgerichtshof sein Grundsatzurteil zu Schadenersatzklagen betroffener Autokäufer verkündet. Was bedeutet dieses konkret für die Kunden?

          Topmeldungen

          Milliardenhilfe : Gegenwind für die Lufthansa-Rettung

          Nach langen Verhandlungen einigen sich Bundesregierung und Lufthansa auf ein Rettungspaket aus Steuergeldern. Brüssel sagen die Pläne aber nicht zu. Kanzlerin Merkel will kämpfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.