https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-impfung-darf-der-arbeitgeber-eine-impfpflicht-einfuehren-17323709.html
Bildbeschreibung einblenden

Fragen und Antworten zu Corona : Darf der Arbeitgeber einen Impfbonus versprechen?

Im Rahmen eines Modellversuchs öffnet Sanofi als eines von vier Unternehmen seine Impfstraße, um dort Mitarbeiter mit Impfstoff zu versorgen. Bild: Frank Röth

Mit dem Fortschreiten der Impfkampagne stellen sich neue Fragen: Darf ein Arbeitgeber darauf pochen, dass sich Mitarbeiter impfen lassen? Darf er Geimpften Vorteile gewähren? Die F.A.Z. liefert Antworten auf die wichtigsten Themen.

          5 Min.

          Gibt es eine Pflicht, sich gegen Corona impfen zu lassen?  

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          In Deutschland gibt es keine gesetzliche Impfpflicht in Bezug auf das Coronavirus. Diese wird es auf absehbare Zeit auch nicht geben, das hat die Bundesregierung immer wieder beteuert.

          Können Arbeitgeber trotzdem darauf pochen, dass sich Mitarbeiter impfen lassen?

          Nein, in den meisten Fällen nicht. „Der Chef kann eine Impfung nicht anordnen, da die Regelungsmacht des Arbeitgebers endet, sobald die private Lebensführung der Arbeitnehmer betroffen ist“, sagt Yavuz Topoglu, Arbeitsrechtler bei EY Law. Drohen Chefs mit einer Abmahnung, wäre diese unwirksam. Allerdings gibt es aus nachvollziehbaren Gründen Ausnahmen für einzelne Branchen, etwa für Ärzte und Pflegepersonal. Das Infektionsschutzgesetz sieht nämlich in Paragraph 23 vor, dass die Leiter von Krankenhäusern, Rettungsdiensten, Heimen und Arztpraxen alle notwendigen Maßnahmen ergreifen müssen, um eine Weiterverbreitung von Krankheitserregern zu vermeiden. Damit können sie neben der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsmaßnahmen vom Personal ein gesteigertes Interesse an einer Impfung erwarten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Georgien fürchtet Russland : Das nächste Land in Putins Schusslinie?

          Jetzt, wo deutsche Intellektuelle meinen, dass sich die Ukrainer nur mit leichten Waffen verteidigen sollen, muss ein weiteres Land fürchten, von der russischen Armee angegriffen zu werden: Georgien. Ein Lagebericht.
          Mit Kinderwagen zum Machterhalt? Ministerpräsident Wüst spazierte am Sonntag mit Ehefrau und Tochter zur Stimmabgabe in Rhede.

          Landtagswahl in NRW : Wüst auf Partnersuche

          Am Ende gelingt es Hendrik Wüst und seiner CDU deutlich vor dem Herausforderer Thomas Kutschaty und der SPD zu liegen. Nur die Fortsetzung der Koalition mit der FDP ist nicht möglich.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis