https://www.faz.net/-gqe-a5jxo

Impfstoff von Moderna : Besser wird es nicht

  • -Aktualisiert am

Der nächste Impfstoff scheint in Reichweite. Bild: AP

Nach Biontech veröffentlicht nun auch Moderna Impfstoffdaten: Beide versprechen einen größeren Schutz als man es sich vor wenigen Monaten erträumt hätte.

          1 Min.

          „Besser wird es nicht, 94,5 Prozent sind wirklich hervorragend.“ So hat der renommierte amerikanische Immunologe Anthony Fauci die ersten Daten aus der großen klinischen Studie zur Wirksamkeit des Corona-Vakzins des Biotechkonzerns Moderna kommentiert. Seine Worte wiegen schwer, ist er doch als Direktor des amerikanischen Instituts für Infektionskrankheiten einer der Spitzenwissenschaftler des Landes und einer der engsten Berater des Präsidenten in Pandemie-Zeiten – egal, ob der darauf hört oder nicht.

          Innerhalb weniger Tage ist damit nach sehr guten Wirksamkeitsdaten des Impfstoffs aus dem Hause des Mainzer Unternehmens Biontech mit Partner Pfizer eine zweite Impfung hinzugekommen, die schon bald eine Zulassung bekommen könnte. Beide Impfungen versprechen nach bisherigen Erkenntnissen einen weitaus größeren Schutz, als man es sich vor wenigen Monaten erträumt hätte.

          Noch ist keine Zulassung erteilt, die Antwort der Behörden bleibt in beiden Fällen abzuwarten. Aber dennoch wecken solche Zwischenergebnisse die Hoffnung auf echte Waffen im Kampf gegen das Coronavirus.

          Ilka Kopplin

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Europa sichert sich auch Moderna-Vakzin

          Impfstoffversorgung : Europa sichert sich auch Moderna-Vakzin

          Die Europäische Kommission hat nun auch einen Vertrag mit dem Biotech-Konzern Moderna über die Lieferung von bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs ausgehandelt. Er soll am Mittwoch formal abgeschlossen werden.

          Topmeldungen

          Gute Bekannte: Joe Biden mit dem früheren amerikanischen Außenminister John Kerry, der Sonderbeauftragter für Klimaschutz werden soll

          Team aus alten Weggefährten : Das soll Bidens Kabinett werden

          Mehr Frauen, weniger schillernde Figuren – und ein deutliches Bekenntnis zum Klimaschutz: Joe Bidens künftiges Kabinett bildet einen deutlichen Kontrast zu dem seines Amtsvorgängers.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.