https://www.faz.net/-gqe-9ykhi

Corona-Krise : Galeria Karstadt Kaufhof klagt auf Öffnung der Filialen

  • Aktualisiert am

Potentielle Kunden können wegen der Corona-Krise nur vorbeigehen: Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof leidet unter der Zwangsschließung seiner Filialen und ist nun in NRW vor Gericht gezogen. Bild: dpa

Galeria Karstadt Kaufhof leidet unter den Ausgangsbeschränkungen. Durch die Bund-Länder-Beschlüsse in dieser Woche wurden die Bestimmungen für die Warenhauskette nicht gelockert. Nun geht sie dagegen in Nordrhein-Westfalen juristisch vor.

          1 Min.

          Der Warenhaus-Konzern Galeria Karstadt Kaufhof wendet sich gegen die durch die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen bedingte Schließung seiner Häuser. Das teilte das Oberverwaltungsgericht für das Land NRW am Freitag in Münster mit. Eine Entscheidung soll in der kommenden Woche fallen.

          Bund und Länder hatten am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen am Montag gelockert werden. Einzelhändler mit einer Fläche von weniger als 800 Quadratmetern dürfen demnach wieder öffnen, alle Geschäfte, die größer sind, müssen weiterhin geschlossen bleiben.

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte das damit begründet, dass vermieden werden sollte, dass viele Menschen aufeinanderstießen, weil dadurch die Infektionsgefahr steigt. Einzelhändler mit größerer Verkaufsfläche hatten kritisiert, die Festlegung auf diese Fläche sei willkürlich und gerade ihnen sei es viel leichter möglich, Kunden voneinander zu separieren.

          Weitere Themen

          Viel Not, wenig Bremse

          Drei Nachbarländer öffnen : Viel Not, wenig Bremse

          Trotz hoher Inzidenzwerte wollen drei Nachbarländer Deutschlands Schulen, Geschäfte oder Kinos öffnen. Warum gehen Frankreich, die Niederlande und Österreich diesen Schritt?

          Topmeldungen

          Drei Nachbarländer öffnen : Viel Not, wenig Bremse

          Trotz hoher Inzidenzwerte wollen drei Nachbarländer Deutschlands Schulen, Geschäfte oder Kinos öffnen. Warum gehen Frankreich, die Niederlande und Österreich diesen Schritt?

          Pleite mit „allesdichtmachen“ : Angstmacher

          Großer Aufruhr, schnelles Ende: Die Aktion #allesdichtmachen und die Reaktionen darauf zeigen, wie man besser nicht über Corona diskutiert. Es sei denn, man ist erpicht auf Realsatire.
          CSU-Chef Markus Söder: Gibt (noch) keine Ruhe bezüglich der K-Frage in der Union.

          Nach Beschluss bei K-Frage : Söder stichelt weiter gegen Laschet

          Die Begründung für Laschets Kanzlerkandidatur habe ihn „nicht überzeugt“, sagt der CSU-Chef. Er selbst sei progressiver als der Unionsvorsitzende. Die Grünen bezeichnet Söder als den „spannenderen“ Koalitionspartner für die Union.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.