https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/chemie-verkauft-sich-teuer-18020449.html

Börsengänge und Übernahmen : Chemie verkauft sich teuer

Führender Anbieter von Monochloressigsäure: Produktionsstätte von CABB Bild: CABB

Die Branche bastelt trotz Krise an Börsengängen und Verkäufen. Permira etwa prüft einen Ausstieg über einen der beiden Wege für seinen milliardenschweren Chemieanbieter CABB.

          3 Min.

          Permira hat die Aussicht auf einen Börsengang seines milliardenschweren Chemieunternehmens CABB konkretisiert, das früher zu Hoechst gehörte. Nach Informationen der F.A.Z. hat der Finanzinvestor schon Anfang des Jahres die schweizerische Investmentbank UBS mandatiert, federführend einen Ausstieg über die Schweizer Börse zu organisieren. Das Unternehmen soll nach ursprünglichen Plänen im zweiten Quartal auf den Markt. Der Zeitplan ist aber ins Wackeln gekommen, wie eine ganze Reihe möglicher Initial Public Offerings, kurz IPOs, in Deutschland und der Schweiz (F.A.Z. vom 7. Mai). Ein Zeitpunkt vor der Sommerpause – was in den Juli reichen könnte – sei aber noch nicht ausgeschlossen, ist am Markt zu hören.

          Klaus Max Smolka
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zu beachten ist, dass Permira dezidiert ein Zwei-Spur-Verfahren verfolgt: mit den Optionen IPO und Direktverkauf. Mandatiert sind auch Deutsche Bank und Bank of America. Die Banken und Permira äußern sich nicht. CABB verweist auf eine frühere Erklärung, wonach man strategische Optionen prüfe, darunter einen IPO.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Lidl-Konzern : Der stille Gigant und sein Kampf gegen die Hacker

          Die Schwarz-Gruppe ist einer der größten Handelskonzerne der Welt – und meistens sehr verschlossen. Jetzt gibt sie Einblicke in das Innerste ihrer Digitalstrategie. Es sieht aus wie im Raumschiff.