https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/chefwechsel-bei-goldman-sachs-von-blankfeinzu-solomon-15693206.html

Goldman Sachs : Chefwechsel in der berühmtesten Bank der Wall Street

  • Aktualisiert am

Lloyd Blankfein führt Goldman Sachs seit dem Jahr 2006. Bild: EPA

Lloyd Blankfein steuerte die Investmentbank Goldman Sachs durch die Finanzkrise. Nun steht sein Ausstieg bevor – den Nachfolger hat er selbst bereits vorgestellt.

          1 Min.

          Chefwechsel im prominentesten Geldhaus der Wall Street: Die amerikanische Bank Goldman Sachs wird wohl schon bald den Nachfolger des Vorstandsvorsitzenden Lloyd Blankfein bestimmen. Den Posten soll Topmanager David Solomon übernehmen, der bislang als Präsident der Bank fungiert, berichtet die „New York Times“. Demnach soll diese womöglich schon an diesem Montag so verkündet werden. Von Goldman war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

          Blankfein ist einer dienstältesten Unternehmenslenker an der Wall Street. Er trotzte nach der Finanzkrise Rücktrittsforderungen und blieb auch im Amt, als er gegen eine Krebserkrankung kämpfte. Die Bank indes schon länger damit, Blankfeins schrittweisen Ausstieg auf den Weg zu bringen. Er selbst hatte bereits öffentlich angekündigt, dass Solomon seine Nachfolge antreten soll. Blankfein wiederum werde noch für eine Übergangszeit bei der Bank bleiben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Stefan Birkner und Christian Lindner im September in Wolfsburg

          Niedersachsen : Doch noch eine Machtoption für die FDP

          Der Vorsprung von SPD und Grünen schwindet im niedersächsischen Wahlkampf. Das eröffnet der FDP Chancen. Unterwegs mit dem Spitzenkandidaten Stefan Birkner.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.