https://www.faz.net/-gqe-7z9hw

Bundeswehr-Transporter A400M : Die Bordtoilette ist undicht

  • Aktualisiert am

Bundeswehr-Bericht zum A400M: „Die derzeitige geometrische Beschaffenheit der Toilette verursacht bei der Benutzung Hygiene-Komplikationen.“ Bild: dpa

Ärger mit dem stillen Örtchen: Neben zahlreichen anderen Schwierigkeiten gibt es beim A400M einem Bundeswehr-Bericht zufolge nun auch Probleme mit der „geometrischen Beschaffenheit der Bord-Toilette“. Es komme zu „Hygiene-Komplikationen“.

          1 Min.

          Die Pannen-Serie beim neuen Militärtransportflieger A400M der Bundeswehr reißt nicht ab. Nach Informationen der „Bild am Sonntag“ gibt es sogar Probleme mit der Bordtoilette. In einem internen Pannenbericht der Bundeswehr heiße es: „Die derzeitige geometrische Beschaffenheit der Toilette verursacht bei der Benutzung Hygiene-Komplikationen.“ Die Komplikationen traten bei Flugmanövern auf, weil der Fäkalientank offenbar nicht ganz dicht ist.

          Für Ärger sorge auch, dass die Piloten in dem Hightech-Flieger immer einen Schraubenzieher dabei haben müssten. Denn im Cockpit lasse sich der Deckel für das System mit den digitalen Karten nur per Hand aufschrauben. „Die Cockpit-Besatzung kann sich den Zugang nur mit zusätzlichem Werkzeug und Zeitaufwand verschaffen“, stehe in dem Bericht.

          Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner fordert vom Hersteller Airbus Schadensersatz. Er sagte der „Bild am Sonntag“: „Es kann nicht sein, dass für solche Leistungen am Ende noch Steuergelder unnötig ausgegeben werden.“

          Transportflugzeug : Erster A400M an Bundeswehr übergeben

          Weitere Themen

          José Carreras schließt Vergleich

          Streit beigelegt : José Carreras schließt Vergleich

          Das Verhältnis zwischen Carreras und seiner Charity-Managerin war so zerrüttet, dass er sich gar weigerte, mit ihr zu reden. Mit dem Vergleich kommt es jetzt wohl zu einem Frieden.

          Topmeldungen

          Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

          Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

          Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.
          Ein Plakat der der Initiative „Ja zum Verhüllungsverbot“ in Oberdorf im Kanton Nidwalden

          Mehrheit bei Volksabstimmung : Die Burka wird in der Schweiz verboten

          Die Schweizer haben mit knapper Mehrheit für ein Verhüllungsverbot gestimmt. Damit wird es Musliminnen künftig verboten sein, in der Öffentlichkeit Burka und Niqab zu tragen. Islamische Verbände warnen vor Zunahme der Gewalt gegen Muslime.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.