https://www.faz.net/-gqe-9eee8

Bosch-Mobilitätschef : „VW hätte wohl genug Volumen für eine Batteriezellfertigung“

„Ich werde 60 und habe beschlossen, meinen Fokus auf andere Themen zu legen“, so der Mobilitätschef Rolf Bulander zu seinem bevorstehenden Ruhestand Ende des Jahres. Bild: dpa

Der Zulieferer will keine 20 Milliarden Euro in eine Zellfabrik investieren. Der Manager erläutert die Gründe und erklärt, was Batterien mit Schokolade zu tun haben.

          5 Min.

          Gewerkschaften, Automanager, selbst die Kanzlerin: Alle scheinen die Entscheidung von Bosch gegen eine Batteriezellproduktion zu missbilligen. Sind Sie zu „zaghaft“, wie Volkswagen-Chef Herbert Diess kürzlich kritisierte?

          Susanne Preuß

          Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart.

          Sven Astheimer

          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Nein, überhaupt nicht. Wir haben eine klare Entscheidung getroffen. Wir haben das Thema Batteriezelle im Detail untersucht und können mit Überzeugung sagen: Wir verstehen die Lithium-Zelle und sind technisch auf Augenhöhe mit den Wettbewerbern, mindestens. Aber wir haben auch das unternehmerische Risiko betrachtet und als unvertretbar hoch eingestuft. Und weil wir in erster Linie für das Unternehmen und seine Mitarbeiter verantwortlich sind, müssen wir das natürlich vor eine volkswirtschaftliche oder industriepolitische Verantwortung stellen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Hotel in Wuhan dient auch als Quarantänestation.

          Helfer in Wuhan : Lieber im Hotel als zu Hause schlafen

          Hotelmanagerin Xiao Yaxing leitet vier Hotels in Wuhan. Die Häuser sind derzeit ausgebucht, aber nicht mit Gästen: Yaxing lässt medizinisches Personal dort übernachten. Solch ein Engagement ist in China nicht selbstverständlich.
          Die umkämpfte Stadt Saraqib in der syrischen Provinz Idlib.

          Ankaras Krieg in Syrien : Die höfliche Zurückhaltung der Nato

          Nach syrischen Angriffen in der Provinz Idlib hofft die Türkei auf die Solidarität der Nato. Die Verärgerung unter den westlichen Alliierten aber ist groß – und mit Russland will sich niemand anlegen.