https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/blue-origin-bezos-raumfahrtfirma-versteigert-platz-in-astronauten-kapsel-17327887.html

Erster bemannter Flug : Raumfahrtfirma von Jeff Bezos versteigert Platz in Astronauten-Kapsel

  • Aktualisiert am

Im Inneren von Bezos „New Shepard“-Rakete Bild: Reuters

100 Kilometer in die Luft und dann zurück zur Erde – der zehnminütige Flug soll die Sicht auf die Welt verändern. Interessenten können von jetzt an einen Platz in der Astronauten-Kapsel ersteigern.

          1 Min.

          Die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos will am 20. Juli erstmals Menschen ins All bringen – und einen Sitz in der Astronauten-Kapsel versteigern. Seit Mittwoch könne dafür online mitgesteigert werden, der Gewinner solle am 12. Juni ermittelt werden, teilte die Firma Blue Origin mit. „Dieser Sitz wird verändern, wie du die Welt siehst“, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.

          Der rund zehnminütige Flug soll die Crew in eine Höhe von etwas mehr als 100 Kilometern und dann zurück zur Erde bringen. Weitere Details wurden zunächst nicht mitgeteilt. Mehrere andere Unternehmen und Raumfahrtbehörden haben bereits Touristen ins All gebracht.

          Bezos hatte Blue Origin vor rund 20 Jahren gegründet. Mitte April hatte die Firma ihre „New Shepard“ genannte Rakete mit Astronauten-Kapsel zuletzt getestet. Dabei erreichte sie eine Höhe von rund 105 Kilometern, bevor sie zur Erde zurückkehrte. Erstmals probten dabei auch Mitarbeiter der Firma vor dem Start und nach der Landung einige Aufgaben von Astronauten, der eigentliche Testflug blieb aber unbemannt.

          Weitere Themen

          Disney überholt Netflix

          Streamingdienste : Disney überholt Netflix

          Disney gewinnt Streamingkunden, während bei Konkurrenten das Wachstum erlahmt. Doch Gewinne macht der Unterhaltungskonzern mit seinem Portal nicht. Jetzt will Disney die Preise deutlich erhöhen.

          Topmeldungen

          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          RBB-Skandal : Luxustrip nach London, Generalstaatsanwalt am Zug

          Der RBB will zum Schlesinger-Skandal selbst recherchieren. Auf Anfragen von außen gibt der Sender keine Auskunft, etwa zum Kurztrip der Ex-Intendantin nach London. Strafrechtliche Ermittlungen führt nun der Generalstaatsanwalt.
          Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei Fratelli d`Italia, Giorgia Meloni

          Wahlkampf in Italien : Melonis Puder und die Frauenfeindlichkeit

          Giorgia Meloni „pudere“ ihr Erscheinungsbild gegenüber der internationalen Presse, sagt der Vorsitzende der italienischen Sozialdemokraten. Die Rechtspopulistin wirft ihm Frauenfeindlichkeit vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.