https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/biontech-ugur-geht-es-nicht-ums-geld-18093809.html

Biontech : „Ugur geht es nicht ums Geld“

Helmut Jeggle, 51, ist seit der Gründung von Biontech der Aufsichtsratschef. Bild: Dominik Gierke

Wofür gibt Biontech seine Milliarden aus? Wann verlängert Ugur Sahin seinen Vertrag? Welches Start-up macht ­Furore? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle antwortet.

          6 Min.

          Herr Jeggle, als Aufsichtsratsvorsitzender von Biontech haben Sie bald eine wichtige Personalentscheidung zu treffen. Der Vertrag von CEO Ugur Sahin läuft aus. Bisher liegt sein Grundgehalt bei 360 000 Euro. Was bieten Sie ihm für eine Verlängerung?

          Sebastian Balzter
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Vorstandsverträge haben wir vor dem Börsengang 2018 gemacht, jetzt neigt sich einer nach dem anderen planmäßig dem Ende. Wir werden die Bezüge nun der Unternehmenssituation entsprechend anpassen. Bei Ugur Sahin ist die Verlängerung eine Formalie. Ugur geht es nicht ums Geld, er hat in den Anfangsjahren sogar ganz ohne Gehalt als unser CEO gearbeitet. Ihm geht es als Gründer und wissenschaftlicher Innovator darum, dass er sich in der Unternehmensentwicklung wiederfindet. Und da sind wir auf dem richtigen Weg.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.