https://www.faz.net/-gqe-8ccub

In der Krise : Baukonzern Bilfinger prüft Aufspaltung

  • Aktualisiert am

Bilfinger steckt seit einigen Jahren in einer Krise. Bild: dpa

Das deutsche Bauunternehmen Bilfinger denkt offenbar darüber nach, sich aufzuspalten. Es geht um die ertragreichste Sparte.

          Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger erwägt, wichtige Unternehmensteile zu verkaufen. Das Unternehmen teilte in der Nacht zum Donnerstag mit, es habe Berater damit beauftragt, für drei zentrale Bereiche seiner leistungsstärksten Sparte Building and Facility „den Markt zu evaluieren“.

          Nun gebe es von verschiedenen Interessenten Angebote, die man „ergebnisoffen“ prüfen wolle. Eine Entscheidung sei damit nicht verbunden, es sollten vielmehr erst Grundlagen dafür geschaffen werden.

          Die Sparte Building and Facility, deren Kernbereiche der Konzern nun ins Schaufenster gestellt hat, ist nach den jüngsten veröffentlichten Zahlen die Sparte mit den höchsten Einnahmen und dem höchsten operativen Gewinn.

          Bilfinger, einst ein florierender Baukonzern, steckt seit Jahren in Schwierigkeiten und hat infolgedessen schon tausende von Stellen gestrichen. Für das abgelaufene Jahr rechnet der Vorstand mit einem Verlust zwischen 530 und 540 Millionen Euro, Wachstum soll es erst im Jahr 2017 wieder geben.

          Weitere Themen

          Stillstand beim BVG Video-Seite öffnen

          Warnstreiks im Berufsverkehr : Stillstand beim BVG

          Wegen der laufenden Tarifverhandlungen kommt es zu Warnstreiks der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die Menschen in der Hauptstadt mussten deswegen im morgendlichen Berufsverkehr auf U-Bahn, Straßenbahn und die meisten Busse verzichten.

          Vor dem Schloss, da geht nichts mehr Video-Seite öffnen

          Verdi-Warnstreiks in München : Vor dem Schloss, da geht nichts mehr

          Die bayerischen Tarifbeschäftigten von Verdi hatten sich am Donnerstag das Nymphenburger Schloss in München ausgesucht, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Sie fordern mehr Geld für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Bayern.

          Topmeldungen

          Münchner Sicherheitskonferenz : Beten könnt ihr später

          Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wird deutlich, wie schlecht es um die internationale Zusammenarbeit steht: Dieses Mal werden nicht alte Freundschaften aufgewärmt, sondern Vereisungen sichtbar.

          Nationaler Notstand : Donald Trump geht aufs Ganze

          Der amerikanische Präsident umgeht mit der Erklärung des nationalen Notstandes das Haushaltsrecht des Kongresses. Nicht nur die Demokraten sehen die Verfassung in Gefahr.
          Wie im Film: Anthony Modeste gibt sein Comeback beim 1. FC Köln und ist prompt vor dem Tor erfolgreich.

          Zweite Liga : Das fast märchenhafte Comeback des Anthony Modeste

          Titelkampf, Tränen, Traumtore: Das Duell zwischen Köln und Paderborn beinhaltet alles, was der Fußball zu bieten hat. Dabei kommt es zu einer ganz besonderen Szene. Und das Ergebnis stellt alles auf den Kopf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.