https://www.faz.net/-gqe-942cr

2000 Tage BER : Berliner Flughafen erst 2021 fertig?

  • Aktualisiert am

Blick auf das Rollfeld vor dem BER-Terminal Bild: dpa

Der BER und kein Ende: Ein neuer Bericht des Tüv offenbart weitere gravierende Sicherheitsmängel am Berliner Flughafen. Die Eröffnung könnte sich um ganze zwei Jahre nach hinten verschieben.

          Auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER sind nach einem Bericht des „Tagesspiegels“ neue Mängel aufgetaucht. Wie die Zeitung am Donnerstag berichtete, bestehen gravierende Defizite bei den technischen Systemen, vor allem beim Brandschutz. Die Zeitung bezieht sich dabei auf einen Lagebericht für die oberste Bauaufsicht Brandenburgs von Mitte November und auf einen Statusbericht des Tüv Rheinland. Die Flughafengesellschaft kündigte für den Vormittag eine Stellungnahme an. Der Tüv Rheinland wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

          Laut „Tagesspiegel“ gibt es erhebliche sicherheitstechnische Mängel im nördlichen Teil des Fluggastterminals. Betroffen seien unter anderem die Entrauchungssteuerung, die Sprinkleranlagen und die Brandmeldeanlage. Eine „Wirksamkeit und Betriebssicherheit“ sei „nicht gegeben“, zitierte die Zeitung aus den Dokumenten. Teilweise gebe es „systemische Mängel“, das heißt, dass sich ähnliche Probleme möglicherweise auch in anderen Teilen des Terminals finden.

          Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup hatte im August angekündigt, die Bauarbeiten bis zum 31. August 2018 abzuschließen. Einen Eröffnungstermin will er Mitte Dezember nennen. Eine Inbetriebnahme des BER vor dem Spätsommer 2019 gilt wegen der notwendigen Tests und Abnahmen ohnehin als ausgeschlossen. Nach Angaben des „Tagesspiegels“ gerät der aktuelle Rahmenterminplan durch die aufgedeckten Mängel jedoch wieder ins Rutschen.

          Wegen Planungsfehlern, Baumängeln und Missmanagement wurde der Start des drittgrößten deutschen Flughafens seit dem Baubeginn 2006 schon sechs Mal verschoben. Seit der ursprünglich geplanten Eröffnung des Flughafens 2012 waren am Donnerstag genau 2000 Tage vergangen. Jetzt soll am 15. Dezember ein Eröffnungstermin bekanntgegeben werden.

          Weitere Themen

          Weniger düngen dürfen

          Güllebremse für Landwirte : Weniger düngen dürfen

          Verschmutzen Landwirte das Grundwasser, weil sie zu viel düngen? Die EU-Kommission verlangt jedenfalls eine Verschärfung der Regeln. Agrarministerin Klöckner will deshalb die Dünge-Pause verlängern.

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          Topmeldungen

          Miet- und Kaufpreise in Europa : Schlimmer geht immer

          Deutschland ächzt unter hohen Mieten und teuren Immobilien. Doch anderswo in Europa ist die Lage weitaus dramatischer – kein gutes Zeichen.

          Ich und das Klima : Du sollst verzichten

          Die Deutschen müssen ihr Leben ändern, sagen die einen. Was die Deutschen machen, ist der Welt egal, behaupten die anderen. Was kann der Einzelne wirklich bewirken?

          Umstrittener Backstop : Was will Boris Johnson?

          In einem Brief an EU-Ratspräsident Donald Tusk kritisiert der britische Premierminister die „Backstop“-Regelung zur irischen Grenze und schlägt „alternative Vereinbarungen“ vor. Er stößt jedoch auf wenig Gegenliebe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.