https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/bayer-cheflobbyist-matthias-berninger-ueber-biotech-17102228.html

Bayer-Cheflobbyist Berninger : „Biontech darf nicht die nächste MP3-Geschichte werden“

Matthias Berninger, Leiter des Bereiches Public and Governmental Affairs für die Bayer AG in Washington, D.C. Bild: Imago

Matthias Berninger vertritt als Cheflobbyist Bayers Interessen in Washington. Der frühere Grünen-Politiker erklärt, wie er nach dem Monsanto-Eklat Vertrauen schaffen will und weshalb er sich um die Zukunft der Forschung in Europa sorgt.

          6 Min.

          Herr Berninger, vor knapp zwei Jahren wechselten Sie zu Bayer, um dem Konzern Ethik und Anstand beizubringen. Wie weit sind Sie gekommen?

          Sven Astheimer
          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.
          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Ich bin zu Bayer gekommen, um einen Beitrag zu leisten, dass wir unsere enormen Potentiale nutzen, die das Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und Ernährung hat. Bayer steht für Wissenschaft. Diese muss aber klar getrennt sein von Lobbyarbeit. 2021 werden wir ein Transparenzregister vorstellen, in dem alle unsere wissenschaftlichen Kooperationen einsehbar werden.

          Monsanto hatte einst Listen über Glyphosat-Gegner und Fahrpläne für den Umgang mit ihnen angelegt. Nachdem diese aufflogen, war die Empörung riesig. Schließen Sie aus, dass sowas heute wieder passieren könnte?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.