https://www.faz.net/-gqe-9m9sx

Aufsichtsratschef des Bayer-Konzerns: Werner Wenning Bild: Edgar Schoepal

Bayers Aufsichtsratschef : Der Sturmerprobte

  • -Aktualisiert am

Bayer-Aufsichtsratschef Werner Wenning steht eine turbulente Hauptversammlung bevor. Wegen der Montsanto-Übernahme empfehlen Aktionärsberater, Vorstand und Aufsichtsrat nicht zu entlasten. Doch Wenning hat schon als Vorstandschef große Skandale überstanden.

          4 Min.

          Schon auf den vergangenen beiden Hauptversammlungen musste sich die Führungsriege des Bayer-Konzerns vielen argwöhnischen Fragen zum milliardenschweren Erwerb des umstrittenen amerikanischen Monsanto-Konzerns stellen. Denn die Zweifel an dieser Transaktion, die Sorge um das große Finanz- und Reputationswagnis treiben die Aktionäre schon seit der Ankündigung des Deals um. Nun, zwei verlorene Glyphosat-Prozesse in den Vereinigten Staaten weiter, droht Bayer am kommenden Freitag ein noch hitzigeres Aktionärstreffen im Bonner World Conference Center. Haben Vorstand und Aufsichtsrat die Rechts- und Kartellrisiken, die mit der teuersten Unternehmensübernahme in der deutschen Wirtschaftsgeschichte verbundenen sind, sowie die Tücken des amerikanischen Rechtssystems völlig unterschätzt? So lassen sich Fragen und Anwürfe in den jetzt schon vorliegenden Gegenanträgen grob zusammenfassen.

          Aufsichtsratschef Werner Wenning ist in seiner Funktion als Versammlungsleiter nicht nur gefordert, den heiklen Termin einigermaßen glimpflich über die Bühne zu bringen. Er persönlich steht mit im Fokus der Kritik. Er selbst war lange Bayer-Vorstandsvorsitzender, der nach der gesetzlichen zweijährigen Abkühlungsphase 2012 Chef des Kontrollgremiums wurde. Daher wird er als einer der Macher des Zusammenschlusses mit Monsanto zum größten Agrarchemiekonzern der Welt wahrgenommen. „Ein typischer Wenning“, wertete damals sogar mancher Vertrauter den strategischen Schachzug.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+