https://www.faz.net/-gqe-y4d8

Baulöwe wird Banker : Roland Koch wird Aufsichtsrat der UBS Deutschland

  • Aktualisiert am

Roland Koch Bild: dpa

Der designierte Vorstandschef von Bilfinger Berger, Roland Koch, nimmt vor seinem Amtsantritt noch einen Nebenjob an. Der ehemalige hessische Ministerpräsident soll in den Aufsichtsrat von UBS Deutschland einziehen und zu dessen Chef gewählt werden.

          Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) soll Aufsichtsratschef der Schweizer Großbank UBS in Deutschland werden. Das Amt werde Koch neben seiner Tätigkeit als Chef des Baukonzerns Bilfinger Berger ausüben, teilte die UBS am Dienstag in Frankfurt mit.

          Koch habe sich in seiner Zeit als Ministerpräsident für den Finanzplatz Frankfurt eingesetzt. Zudem bringe er politische Erfahrungen und sein Wissen als Wirtschaftsjurist mit, hieß es. Koch folge Arthur Decurtins nach, der den Aufsichtsrat vorübergehend führte.

          Den neuen Job soll Koch am 1. Januar antreten. Formal ist noch ein Beschluss der Hauptversammlung der UBS Deutschland AG notwendig. Da der Vorschlag von der Muttergesellschaft UBS AG kommt, gilt dies aber nur noch als Formsache.

          Beim zweitgrößten deutschen Baukonzern Bilfinger Berger soll Koch im März Vorstandsmitglied und im Juli 2011 Vorstandschef werden. Der 52-Jährige hatte im vergangenen Mai überraschend seinen Rückzug aus der Politik angekündigt, um in die Wirtschaft zu wechseln. Die UBS gilt als einer der weltweit größten Vermögensverwalter für reiche Privatkunden.

          Weitere Themen

          5G ohne Huawei? Video-Seite öffnen

          Vorwurf der Spionage : 5G ohne Huawei?

          Ideenklau und Technologiediebstahl sind nur zwei der Vorwürfe, die die amerikanische Justiz dem chinesischen Elektrounternehmen vorwirft. Australien und Neuseeland haben den Ausrüster bereits sanktioniert.

          Die Mieten steigen weiter

          FAZ Plus Artikel: Immobilienmarkt : Die Mieten steigen weiter

          Es geht noch teurer: Auch 2018 haben die Immobilienpreise und Mieten stark zugelegt. Besonders Großstädte sind im Visier der Investoren. Drei Metropolen nehmen dabei eine Sonderrolle ein.

          Topmeldungen

          Rechte AfD-Abspaltung : Hauptsache: Dagegen!

          Beim ersten Auftritt vor seinen Anhängern nach der Neugründung rechnet André Poggenburg mit der AfD ab und verspricht, mit seiner neuen Partei AdP das Land zu retten.

          TV-Kritik: Maischberger : Verdruss als System

          Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger sollen abschrecken. Und zwar auch alle, die noch nicht betroffen sind. Bei Sandra Maischberger wurden Zuschauer mit sozialem Schrecken geimpft – für ein System von gestern.
          Unser Sprinter-Autor: Martin Benninghoff

          FAZ.NET-Sprinter : Knapp davongekommen

          Theresa May und Alexis Tsipras überstehen die Misstrauensvota in ihren Parlamenten. Dennoch muss man sich derzeit – wer hätte das gedacht – mehr Sorgen um Großbritannien als um Griechenland machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.