https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/axel-leijonhufvud-18014545.html

Nachruf : Axel Leijonhufvud

  • Aktualisiert am

Die moderne Wirtschaftslehre erinnere ihn an moderne Hollywood-Filme, sagte Axel Leijonhufvud. Die Pyrotechnik funktioniere, aber es fehle an überzeugenden Inhalten.

          2 Min.

          Die moderne Wirtschaftslehre erinnere ihn an moderne Hollywood-Filme, sagte Axel Leijonhufvud einmal. Die Pyrotechnik funktioniere, aber es fehle an überzeugenden Inhalten. Den aus Südschweden stammenden, aber überwiegend in den Vereinigten Staaten lehrenden Ökonomen hat vor allem die Frage bewegt, warum Marktwirtschaften gelegentlich in so schwere Krisen geraten, dass ein Vertrauen allein auf die Selbstheilungskräfte mit unerträglich großen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Kosten einhergeht. Seine Antwort lautete: Marktwirtschaften gleichen komplizierten dynamischen Systemen, in denen die notwendige Koordination über Märkte nicht automatisch funktioniert, weil die Teilnehmer am Wirtschaftsprozess nicht immer rational handeln, weil die für eine optimale Koordination notwendigen Informationen nicht vorhanden sind und weil in schweren Krisen private und staatliche Institutionen nicht optimal handeln.

          In seiner Doktorarbeit aus dem Jahr 1968 („On Keynesian Economics and the Economics of Keynes“) wandte er sich gegen die damals wie heute vorherrschende Interpretation, der britische Ökonom John Maynard Keynes habe Krisen vor allem mit unflexiblen Löhnen und Preisen erklärt. Keynes’ Krisenerklärung sei weitaus anspruchsvoller gewesen. Eine alternative Sichtweise, die Marktwirtschaften stets auf einem optimalen Weg sieht, solange sich der Staat weitgehend heraushält, hielt er für ebenso abwegig.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?