https://www.faz.net/-gqe-qgfv

Autozulieferer : Conti führt Kurzarbeit ein

  • Aktualisiert am

Was zählt: Beschäftigungssituation stabilisieren Bild: dpa

Der Autozulieferer Continental reagiert auf die gekürzte Produktion der Autokonzerne mit Kurzarbeit. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung unter Berufung auf eine Konzernsprecherin.

          1 Min.

          Der Autozulieferer Continental reagiert auf die gekürzte Produktion der Autokonzerne mit Kurzarbeit. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung unter Berufung auf eine Konzernsprecherin.

          „Wir werden an einigen Standorten auf das Mittel der Kurzarbeit zurückgreifen. Damit können wir zunächst unsere Beschäftigungssituation stabilisieren“, sagte die Sprecherin der F.A.S.. Die angemeldete Kurzarbeit könne von von wenigen Tagen bis zu einigen Wochen reichen.

          Continental hatte in den vergangenen Wochen immer wieder betont, weltweit die Produktion an die der Automobilhersteller anpassen. „Dabei setzen wir individuelle Mittel je nach Situation an den einzelnen Standorten ein“, erläutert die Konzernsprcherin. Wie die F.A.S. weiter schreibt baut Conti Stellen für Leiharbeiter ab, Betriebsferien werden verlängert, Urlaubs- und Zeitkonten abgebaut. Jetzt habe der Konzern fest gestellt, dass dies an einigen Standorten nicht ausreicht, um auf die wirtschaftlichen Entwicklungen entsprechend zu reagieren. Deswegen werde Kurzarbeit beantragt.

          Weitere Themen

          Wie hält es die CDU denn nun mit Huawei?

          Technik für die Zukunft : Wie hält es die CDU denn nun mit Huawei?

          Die amerikanische Regierung warnt vor dem chinesischen Tech-Konzern Huawei, deutsche Unternehmen reagieren. Längst spaltet das Thema auch die Politik – eine Reihe Abgeordnete stellt sich gegen die Kanzlerin.

          Lufthansa solle aufhören zu „zocken“ Video-Seite öffnen

          UFO stellt Ultimatum : Lufthansa solle aufhören zu „zocken“

          Die Kabinengewerkschaft UFO will den Arbeitskampf bei der Lufthansa wieder aufnehmen, sollte die Fluggesellschaft nicht zu Kompromissen bereit sein. Sollte Lufthansa weiter „zocken“, werde man sich schon in naher Zukunft auf erneute Streiks einstellen müssen.

          Tui fliegt wieder selbst in die Karibik

          Expansionsplan : Tui fliegt wieder selbst in die Karibik

          Vor fast 20 Jahren hat der Konzern eigene Fernflüge aus Deutschland aufgegeben. Nun soll Tui Fly in eine Domäne des Rivalen Condor einschweben. Piloten machen dafür ein großes Zugeständnis.

          Topmeldungen

          Wie berechtigt sind die Sorgen vor Huawei denn nun?

          Technik für die Zukunft : Wie hält es die CDU denn nun mit Huawei?

          Die amerikanische Regierung warnt vor dem chinesischen Tech-Konzern Huawei, deutsche Unternehmen reagieren. Längst spaltet das Thema auch die Politik – eine Reihe Abgeordnete stellt sich gegen die Kanzlerin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.