https://www.faz.net/-gqe-u5sa

Automobile : BMW erreicht die Ziele

  • Aktualisiert am

Rekordabsatz bei BMW Bild: ddp

Der Autobauer BMW hat im vergangenen Jahr den versprochenen Rekordgewinn eingefahren. Der Vorsteuergewinn sei im Konzern von 3,3 auf gut 4,1 Milliarden Euro gestiegen.

          1 Min.

          Der Autobauer BMW hat seinen Gewinn 2006 deutlich gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern kletterte auf 4,12 Milliarden Euro, das entspricht einem Plus von 25,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der Konzern am Donnerstag in München mitteilte.

          Damit traf BMW fast genau die Analystenschätzungen, die im Schnitt mit 4,13 Milliarden Euro gerechnet hatten. Der Konzern selbst hatte einen Vorsteuergewinn von vier Milliarden Euro angekündigt. Unter dem Strich steigerte BMW den Überschuss auf 2,87 Milliarden Euro, das sind 28,4 Prozent mehr.

          Dividende soll auf 70 Cent pro Aktie steigen

          Wie das Unternehmen mitteilte, soll die Dividende auf die Stammaktien auf 0,70 (0,64) Euro je Aktie erhöht werden. Der Umsatz kletterte um fünf Prozent auf knapp 49 Milliarden Euro. Bereits im Januar hatte BMW auch einen Rekordabsatz von 1,37 Millionen Autos verkündet. Am Donnerstag bekräftigte BMW, 2007 einen neuen Spitzenwert bei allen drei Marken BMW, Mini und Rolls-Royce anzustreben.

          Für das laufende Geschäftsjahr gab sich BMW-Chef Norbert Reithofer optimistisch. Er sehe weiteres Wachstumspotenzial, sagte er. Daher seien bei allen drei Marken des Konzern (BMW, Mini, Rolls Royce) neue Absatzrekorde zu erwarten.

          „Wir wollen im laufenden Jahr weiterhin der weltweit führende Anbieter von Premium-Automobilen bleiben“, sagte Reithofer. Der Vorsprung vor der Stuttgarter Konkurrenz ohne deren Chrysler-Absatz soll gehalten werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Großzügiger Chef : Zehn Millionen Dollar Weihnachtsgeld

          Der Amerikaner Edward St. John ist Bauunternehmer und wohl ein ziemlich großzügiger Chef. Auf der jährlichen Weihnachtsfeier hat er nun eine besondere Bescherung für seine Mitarbeiter verkündet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.