https://www.faz.net/-gqe-u7lr

Automobile : Autoabsatz auf Sieben-Jahres-Hoch

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Neue Modelle, Rabatte und die Erhöhung der Mehrwertsteuer haben der Automobilbranche den höchsten Absatz in Deutschland seit sieben Jahren beschert. Auch der Export boomt. Nun hofft die Branche, dass das neue Jahr nicht allzu holprig beginnt.

          Ein Schlussspurt vor Weihnachten hat der Autobranche in Deutschland 2006 den höchsten Absatz seit sieben Jahren beschert. Nach vorläufigen Zahlen des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) vom Donnerstag wurden im abgelaufenen Jahr 3,47 Millionen neue Pkw und Kombi zugelassen, vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das ist mehr als erwartet: Der VDA selbst hatte kürzlich 3,4 Millionen prognostiziert, das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg hatte 3,45 Millionen Neuzulassungen für möglich erachtet.

          Allein im Dezember schnellten die Neuzulassungen um 17 Prozent auf 302.000 Einheiten hoch. Das war nach VDA-Angaben der höchste Stand seit Einführung der Statistik. Der bisherige Rekord liegt 14 Jahre zurück, als der Pkw-Markt in Deutschland nach der Wiedervereinigung brummte. Bereits im November hatten die Neuzulassungen um 18 Prozent zugelegt.

          Neue Modelle, Rabatte und die Mehrwertsteuer

          Als Grund für den Boom zum Jahresende führte der VDA neben neuen Modellen Rabatte der Hersteller an. Zudem seien vor der Mehrwertsteuererhöhung Anfang 2007 viele ohnehin geplante Käufe vorgezogen worden. „Nun bleibt zu hoffen, dass der Start ins neue Jahr nicht allzu holprig wird“, sagte Verbandspräsident Bernd Gottschalk in Frankfurt. Im Dezember bestellten die Kunden jedenfalls elf Prozent weniger neue Autos als vor Jahresfrist.

          Im letzten Jahr gefragt: Autos in Deutschland

          Ein neuerlicher Anstieg der Pkw-Nachfrage im laufenden Jahr dürfte nach Einschätzung des VDA wegen der höheren Mehrwertsteuer, der Kürzung der Pendlerpauschale und den hohen Treibstoffpreisen schwierig werden. Alles hänge davon ab, ob die Konjunktur weiter anziehe und die Verbraucher in guter Stimmung blieben. „An neuen Modellen und dem Ersatzbedarf fehlt es jedenfalls nicht“, betonte Gottschalk. Das Durchschnittsalter der Pkw auf deutschen Straßen liegt inzwischen über acht Jahren.

          Zweites Standbein der Branche im abgelaufenen Jahr blieb der boomende Export. Mit 3,9 Millionen Einheiten erreichten die Ausfuhren einen Rekordstand. Insgesamt rollten 5,4 Millionen Pkw von den Bändern der Hersteller im Inland, ein Prozent mehr als im Vorjahr. Im Dezember fuhren die Hersteller den Ausstoß um zwei Prozent auf 370.000 Einheiten zurück.

          Weitere Themen

          Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Topmeldungen

          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.