https://www.faz.net/-gqe-9psht

Verkaufsstart 2020 : Audi baut an E-Scooter mit Skateboard-Funktion

  • Aktualisiert am

Mit vier beweglichen Achsen ist der „e-tron Scooter“ besonders beweglich und sportlich. Bild: Hersteller

In vielen Großstädten gehören die elektronischen Roller schon zum Alltag. Auch Audi folgt jetzt dem Trend und baut einen eigenen Scooter – mit einem etwas anderen Ansatz.

          1 Min.

          Audi will eine sportliche Alternative zu aktuellen E-Scootern auf den Markt bringen, die die Eigenschaften des E-Tretrollers mit dem Skateboard verbindet. Produktion und Verkauf des „e-tron Scooter“ sei für Ende 2020 geplant, teilte der Automobilkonzern am Montag mit. Dabei fährt der Fahrer mit einer Hand an der Lenkstange und hat so auch die Möglichkeit, Handzeichen zu geben. Gesteuert werde der Scooter jedoch wie ein Skateboard durch Gewichtsverlagerung mit den Füßen. Dafür hat das Fahrgerät bewegliche Achsen mit vier Rädern, die auch enge Kurvenradien ermöglichen, hieß es.

          E-Scooter sind in Deutschland erst seit Juni legal auf den Straßen und haben seither in vielen Städten nicht nur für Begeisterung gesorgt. Meldungen über Unfälle häufen sich, unsachgemäß abgestellte Fahrzeuge werden vielfach als Hindernis wahrgenommen.

          Neben dem regulären Verkauf der „e-tron Scooter“, deren Akkus in der Lenkstange für rund 20 Kilometer reichen sollen, will Audi den Einsatz auch in als stationäre Flotten etwa in modernen Stadtquartieren prüfen.

          Weitere Themen

          Wirtschaftsforscher senken Konjunkturprognose deutlich Video-Seite öffnen

          Anstieg von nur 2,4 Prozent : Wirtschaftsforscher senken Konjunkturprognose deutlich

          Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Prognose für das Wachstum der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr noch einmal deutlich abgesenkt. In ihrem Herbstgutachten gehen die Expertinnen und Experten nun von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 2,4 Prozent in diesem Jahr aus – nach prognostizierten 3,7 Prozent im Frühjahr.

          Australien will wieder für Touristen öffnen

          Vor Weihnachten : Australien will wieder für Touristen öffnen

          Seit Beginn der Pandemie hat sich das Land weitgehend abgeschottet. Selbst viele Australier können nicht in die Heimat reisen. Jetzt wird wieder eine Öffnung angestrebt. Die Bedingung: Die Impfquote muss stimmen.

          Topmeldungen

          In Den Haag stehen Menschen Schlange vor den Coffeeshops

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Der republikanische Kandidat für die Gouverneurswahl in Virginia: Glenn Youngkin

          Gouverneurswahl in Virginia : Auf Distanz zu Biden und Trump

          In Virginia geht der demokratische Kandidat für die Gouverneurswahl auf Distanz zu Biden. Sein republikanischer Konkurrent achtet auf Abstand zu Trump. Die Wahl dient als Blaupause für die Kongresswahl .

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.