https://www.faz.net/-gqe-7ql59

Armin von Falkenhayn : Deutsche Bank verliert einen ihrer wichtigsten Investmentbanker

  • Aktualisiert am

Von Falkenhayn hat seit 25 Jahren für die Deutsche Bank gearbeitet. Bild: dpa

Die Deutsche Bank verliert einen ihrer höchstrangigen Investmentbanker: Armin von Falkenhayn wird das Geldhaus verlassen. Offenbar gibt es einen Zusammenhang mit dem jüngsten Wechsel von Karl-Georg Altenburg zur Deutschen Bank.

          Die Deutsche Bank verliert einen ihrer höchstrangigen Investmentbanker in Deutschland. Armin von Falkenhayn, Ko-Chef des Beratungsgeschäfts bei Fusionen und Übernahmen, wird die Bank zum 1. Juli verlassen, wie sie am Mittwoch mitteilte. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt. Von Falkenhayn, der seit 25 Jahren für die Deutsche Bank arbeitet, hatte vor knapp zwei Jahren zusammen mit Dirk Schmitz die Leitung des Firmenkunden- und Investmentbanking-Geschäfts in Deutschland übernommen, als Stephan Leithner in den Konzern-Vorstand aufrückte.

          Falkenhayns Vorgesetzter ist Karl-Georg Altenburg, der erst im April zur Deutschen Bank gewechselt war. Altenburg, ehemals Deutschland-Chef von JP Morgan, ist für europäische Kunden zuständig und steht damit im Rang auch über den Deutschland-Chefs. Falkenhayn, der die deutschen Kunden betreute, dürfte diese Personalentscheidung der beiden Ko-Vorstandsvorsitzenden Anshu Jain und Jürgen Fitschen wohl nicht akzeptiert haben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.