https://www.faz.net/-gqe-9r2tn

Neue iPhones : Im Apple-Universum

  • -Aktualisiert am

Tim Cook mit Apple-Fans Bild: AFP

Die Geschäftsprognosen hat der Konzern zuletzt verfehlt. Doch Tim Cook weckt Hoffnungen.

          3 Min.

          Tim Cook hat nichts von seinem demonstrativen Überschwang verloren. Als der Vorstandsvorsitzende des Elektronikkonzerns Apple jetzt neue iPhone-Modelle ankündigte, jubelte er, dies seien die leistungsstärksten und fortschrittlichsten Smartphones, die das Unternehmen je gebaut habe. Ganz ähnliche Worte hat er auch bei der Enthüllung früherer Generationen von Apples Vorzeigeprodukt gewählt. Freilich war die Ausgangslage diesmal etwas anders, denn der Konzern erlebt ein turbulentes Jahr. Es begann mit einem Schock, als er im Januar erstmals seit langem zugeben musste, seine Geschäftsprognosen weit verfehlt zu haben. Es nahm einen enttäuschenden Verlauf mit mehreren Quartalen in Folge, in denen die iPhone-Umsätze um einen zweistelligen Prozentsatz fielen. Ein weiterer Hieb könnte zum Jahresende kommen, falls am 15. Dezember wie angedroht in den Vereinigten Staaten neue Strafzölle für Importe aus China in Kraft treten, die auch das iPhone treffen.

          Apples Produktschau war gewiss kein Befreiungsschlag. Mit den neuen iPhones wiederholt sich, was in vergangenen Jahren öfters zu beobachten war. Sie bringen willkommene Neuerungen wie eine bessere Kamera und eine längere Akku-Laufzeit, aber wenig Revolutionäres, das die Konkurrenz nicht schon hätte. Ob das reicht, um dem lahmenden iPhone-Geschäft einen ganz neuen Wachstumsschub zu geben, ist zweifelhaft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+