https://www.faz.net/-gqe-ag2xk

Alzheimer-Forscherin Pfeifer : Die Frau gegen das Vergessen

Andrea Pfeifer arbeitet an der Erforschung der Alzheimer-Krankheit. Bild: AC Immune

Andrea Pfeifer arbeitete früher für Nestlé an probiotischem Joghurt. Heute forscht die Unternehmerin an einem Impfstoff gegen die Alzheimer-Krankheit. Doch bis zu einer Heilung ist es ein weiter Weg.

          3 Min.

          Die Welt spricht von Corona – und da geraten andere Gesundheitsthemen schnell ins Hintertreffen. Alzheimer zum Beispiel. Dabei ist der schleichende Verlust des Gedächtnisses als Folge absterbender Hirnzellen eine Krankheit, die die Menschheit in den kommenden Jahrzehnten immer stärker beschäftigen dürfte. Manche Wissenschaftler ziehen schon Vergleiche mit Covid-19 – und bezeichnen die häufigste Demenzform als eine langsame Pandemie.

          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zumindest lassen Expertenprognosen zur weiteren Entwicklung kaum Optimismus aufkeimen. Heute leiden rund 50 Millionen Menschen auf der Welt unter Alzheimer. Bis 2050 dürfte sich diese Zahl verdreifachen. Die gigantischen Kosten für das globale Gesundheitssystem liegen derzeit bei mehr als einer Billion Dollar. Bis 2030 könnten sie sich verdoppeln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.
          Der Rückbau schreitet unaufhaltsam voran: Sprengung der Kühltürme des Atomkraftwerks Philippsburg.

          Energiewende : Die Zweifel am Atomausstieg wachsen

          Ist der Klimawandel riskanter als die Kernkraft? Ein Mitglied der Kommission zum Atomausstieg hat jetzt Zweifel an der Entscheidung von damals. Doch keine der möglichen Regierungsparteien möchte den Ausstieg rückgängig machen.