https://www.faz.net/-gqe-achva

Alzheimer-Mittel zugelassen : Ein Hoffnungsträger mit vielen Fragezeichen

In Deutschland sind rund 1,2 Millionen Menschen an Alzheimer erkrankt. Bild: dpa

Amerika gibt das erste Alzheimer-Medikament seit fast zwei Jahrzehnten frei. Es dürfte aber keine Wunderwaffe sein.

          4 Min.

          Es ist eine Nachricht, auf die lange und sehnlich gewartet wurde: Zum ersten Mal seit 2003 ist ein neues Medikament zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit zugelassen worden. Und was womöglich noch mehr Gewicht hat: Dieses Mittel verspricht nicht nur eine Bekämpfung von Symptomen wie bislang verfügbare Therapien, sondern zielt auf den zugrundeliegenden Krankheitsverlauf und den damit verbundenen kognitiven Abbau von Alzheimer-Patienten. Insofern stellt es einen Durchbruch dar, auch wenn es keine vollständige Heilung erwarten lässt.

          Ilka Kopplin
          Redakteurin in der Wirtschaft.
          Roland Lindner
          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Nach der Genehmigung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA kann es jetzt in den USA vermarktet werden, die Freigabe in Europa wurde im vergangenen Herbst beantragt. Das Medikament heißt Aduhelm, und auf seinen Hersteller, das amerikanische Biotechnologieunternehmen Biogen, wartet ein Milliardengeschäft. Vorstandsvorsitzender Michel Vounatsos sprach von einem „historischen Moment“, der Aktienkurs von Biogen stieg um fast 40 Prozent. Die Kurse anderer Unternehmen, die an ähnlichen Medikamenten arbeiten, legten ebenfalls deutlich zu.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Fokus: Thomas Bach, hier 2020

          IOC-Präsident Thomas Bach : Direktor ohne olympischen Geist

          „Wir fühlen uns betrogen“: Der Umgang mit Hiroshima lässt Japans Ärger über Thomas Bach, den deutschen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, weiter wachsen.