https://www.faz.net/-gqe-7st4d

Supermärkte : Die Deutschen kaufen weniger bei Aldi

  • Aktualisiert am

Ein Einkaufskorb von Aldi Süd. Bild: dpa

Die Marktanteile der Supermärkte verschieben sich. Von Aldi kaufen die Deutschen weniger, auch andere Discounter verlieren. Die Gewinner sind andere.

          1 Min.

          Der Discounter Aldi verliert einem Magazinbericht zufolge in Deutschland an Boden. Der Umsatz von Aldi Süd sei im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,4 Prozent gefallen, berichtete die „Wirtschaftswoche“ am Samstag unter Berufung auf eine Analyse des Marktforschers GfK. Die Erlöse von Aldi Nord seien sogar um 2,5 Prozent zurückgegangen.

          Beim Discounter Lidl und der Rewe-Discount-Tochter Penny habe es geringe Umsatzverluste gegeben. Vor allem beim Verkauf von Körperpflegeprodukten und Getränken würden die Billiganbieter derzeit schwächeln.

          Die Lebensmittelumsätze der Supermarktkette Rewe seien dagegen im ersten Halbjahr um sechs Prozent gestiegen, berichtete das Magazin weiter. Wettbewerber Edeka habe laut GfK nur um 1,9 Prozent zulegen können. Sie profitieren von der guten Kauflaune in Deutschland, die zuletzt auf den höchsten Stand seit Jahren gestiegen ist. Wegen der niedrigen Zinsen wollen die Verbraucher ihr Geld lieber ausgeben als anlegen.

          Regelmäßig besuchte Aldi-Süd-Gründer Karl Albrecht Filialen mit seiner Frau, entspannen konnte er auf seiner Golfanlage in Donaueschingen. FAZ.NET zeigt Fotos aus seinem Leben. Bilderstrecke

          Weitere Themen

          Über dem Tellerrand des Silicon Valley

          Digitalkonferenz DLD : Über dem Tellerrand des Silicon Valley

          „Ein paar wenige Unternehmen entscheiden über Milliarden Menschen auf der Welt“, sagt Ramesh Srinivasan. Er fordert eine globale digitale Revolution - und glaubt zu wissen, wer der nächste amerikanische Präsident wird.

          Topmeldungen

          Libyens Rebellenführer Haftar : Der eigensinnige Kriegsherr

          Die Bemühungen um Frieden in Libyen kreisen vor allem um Chalifa Haftar. Er gilt als ausgesprochen stur - sogar seinen Förderer Putin stieß er vor den Kopf. Auf Betreiben der Vereinigten Arabischen Emirate?

          Bundesliga im Liveticker : Furioser Start ohne Tore

          Im Kampf um den Titel ist der BVB in Augsburg gefordert. Aber auch die vier anderen Partien versprechen Spannung. Und es gibt schon einige große Chancen. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.
          Die Bundesliga in Aktion: Die Medienpartner verlangen nach Spannung.

          TV-Vermarktung : Das Milliardenspiel der Topklubs

          Die deutschen Topklubs stehen vor der größten Auktion ihrer Geschichte. Die Vermarktung der Fernsehrechte spült ihnen Milliarden in die Kassen. Streaming-Dienste bringen sich in Position – und das Kartellamt ist alarmiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.