https://www.faz.net/-gqe-8ljrf

Luftfahrtkonzern : Airbus plant offenbar neues Sparprogramm

  • Aktualisiert am

Landet noch zu selten auf den Flughäfen der Welt: Der A380, hier einer im Diensten von Emirates Bild: Frank Röth

Europas größter Flugzeugbauer Airbus will einem Bericht der „Financial Times“ zufolge ein neues Sparprogramm auflegen. Auch Stellenstreichungen stehen wohl zur Debatte.

          Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus steht einem Pressebericht zufolge vor einem neuen Sparprogramm. Vorstandschef Tom Enders wolle sich etwa in der Flugzeugsparte Doppelfunktionen vornehmen, berichtet die „Financial Times“ unter Berufung auf Konzernmanager. Das könne auch zu Stellenstreichungen führen.

          Enders wolle die Pläne vermutlich im nächsten Monat vorlegen, endgültig festgezurrt seien sie noch nicht. Gespräche mit Gewerkschaften sollten in naher Zukunft beginnen. Bei Airbus war am Morgen zunächst niemand für eine Reaktion erreichbar.

          Airbus steht nach dem Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M und Produktionsproblemen beim neuen Langstreckenjet A350 unter Druck. Das hatte zur Jahresmitte zu einer Sonderbelastung von 1,4 Milliarden Euro geführt. Hinzu kommt die schleppende Nachfrage beim Super-Airbus A380, bei dem neue Verluste drohen.

          Weitere Themen

          Indien verbietet E-Zigaretten Video-Seite öffnen

          Todesfälle durch Vaping : Indien verbietet E-Zigaretten

          In letzter Zeit kam es aber vermehrt zu Lungenkrankheiten und sogar Todesfällen, die Ärzte auf das sogenannte Vaping zurückführen. Viele Regierungen stören sich auch daran, dass die Industrie gezielt Jugendliche anspricht.

          Topmeldungen

          Hasserfüllt: Ein Anhänger der White Supremacists bei einer Demonstration der New Black Panther Party und des Ku Klux Klans in South Carolina.

          Rechtsextreme Netzwerke : Wie stoppt man den Hass?

          Rechtsextreme Netzwerke stiften im Internet immer wieder zu blutigen Taten an. In einer neuen Studie untersuchen Physiker die Dynamiken des Hasses – und entwickeln vier Strategien dagegen.
          Justin Trudeau im September in Truro

          Wahlkampf in Kanada : Der Politik-Star stellt sich den Wählern

          Ende Oktober wird in Kanada gewählt. Premierminister Justin Trudeau, der seiner liberalen Partei vor vier Jahren einen Rekordsieg einbrachte, führt einen Wahlkampf mit Startschwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.