https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/airbus-chef-guillaume-faury-im-interview-ueber-aufruestung-europas-17943583.html

Airbus-Chef im Interview : „Die Verteidigung im Weltraum ist ein neues wichtiges Thema“

Der Franzose Guillaume Faury, 54, ist seit 2019 Chef von Airbus. Bild: F.A.Z.

Seit drei Jahren ist Guillaume Faury Vorstandsvorsitzender des europäischen Flugzeugbauers. Im Interview spricht er über die Aufrüstung Europas, die kommerzielle Luftfahrt – und die Zukunft mit grünem Wasserstoff.

          5 Min.

          Herr Faury, der Ukrainekrieg, hohe Energiepreise und der Lockdown in China nähren die Angst vor einer Rezession. Ist der gerade begonnene Aufschwung in der Luftfahrt bald wieder vorbei?

          Dyrk Scherff
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Niklas Záboji
          Wirtschaftskorrespondent in Paris

          Wir hatten die Pandemie. Jetzt haben wir einen Krieg. Aber der Luftverkehr erholt sich. In Amerika liegt er schon über dem Niveau von vor der Pandemie. Auf Basis der aktuellen Lage in der Ukraine – und keiner weiteren Eskalation – halten wir an unseren Erwartungen fest. Das heißt, wir dürften bei Kurz- und Mittelstreckenflügen 2023 wieder das Vorkrisenniveau erreichen, bei Langstrecken etwa 2025. Der eingeschränkte Flugverkehr in Russland, Belarus und der Ukraine macht nur vier Prozent des weltweiten Verkehrs aus.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die EU-Länder haben sich vorgenommen, ihren Gasverbrauch um mindestens 15 Prozent zum Frühling zu reduzieren.

          Standpunkt : Wo ist die Energiestrategie gegenüber Russland?

          Es ist, als spielte Europa Schach mit bereits festgelegten Zügen, unfähig, auf Russlands Vorgehen zu reagieren. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Heft des Handelns zu übernehmen. Ein Gastbeitrag.