https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-zahlt-knapp-zehn-prozent-zinsen-fuer-staatskredit-15181023.html

Insolvenz : Air Berlin zahlt knapp zehn Prozent Zinsen für Staatskredit

  • Aktualisiert am

Die Kreditkonditionen für Air Berlin stehen fest. Bild: Kerstin Papon

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau und die Fluggesellschaft haben sich laut einem Bericht den Überbrückungskredits geeinigt. Der Vertrag für das Darlehen in Höhe maximal 150 Millionen Euro sei unterschrieben.

          1 Min.

          Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin kommt einem Zeitungsbericht zufolge bei der Auszahlung des 150-Millionen-Kredits voran. Der Vertrag sei unterschrieben, berichtete die „Bild am Sonntag“ vorab. Die Airline habe sich mit der staatlichen Förderbank KfW auf die Konditionen geeinigt.

          Demnach zahle Air Berlin der Bank nun knapp zehn Prozent Zinsen. Mit der Kreditlinie kann Air Berlin nach Bedarf bis zu 150 Millionen Euro abrufen und so die Liquidität sichern, bis der Verkauf abgeschlossen ist.

          Der Kredit soll vom Bund abgesichert werden. Ziel der Staatsgarantie ist es, den Flugbetrieb der Airline solange sicherzustellen, bis die Gespräche von Air Berlin mit Interessenten für Teile des Unternehmens abgeschlossen sind.

          Damit soll ein geordneter Übergang ermöglicht werden. Ohne den staatlich verbürgten Kredit hätte Air Berlin den Flugbetrieb einstellen müssen. .

          Weitere Themen

          BMW und die Tücken der Roboterautos

          Tech-Treffen DLD : BMW und die Tücken der Roboterautos

          Der Luxusauto-Konzern verspricht viel neue Technik. Was sein Chef „Tech Magic“ nennt, ist in der Praxis jedoch kniffelig – nicht nur wegen der Konkurrenz.

          Topmeldungen

          Was wollen die da? Konstruktive Politik machen? Wohl kaum. Alice Weidel und Alexander Gauland im Bundestag.

          Interne Chats im Bundestag : Die AfD ist ein Trümmerhaufen

          Der ARD sind 40.000 Chat-Nachrichten der AfD-Bundestagsfraktion zugespielt worden. Was steht drin? Frauen-, Schwulenfeindliches, Rassistisches, Umsturzphantasien. Man sieht, was in der Partei los ist. Das ist ein Offenbarungseid.
          Fridays fo Future demonstriert gegen den Braunkohletagebau

          Demokratie in der Krise : Die Abschaffung der Jugend

          Die letzten Wahlen haben gezeigt, dass die Jüngeren kaum eine Rolle spielen – es gibt einfach zu wenig von ihnen. Was heißt das aber für unsere Zukunft?
          Ukrainische Kämpfer nach der Evakuierung im Werk Azovstal in Mariupol.

          Antwort auf Jürgen Habermas : Widerstand statt Verhandlung

          Für Jürgen Habermas ist eine Niederlage der Ukraine nicht schlimmer als eine Eskalation des Konflikts. Denn er begreift nicht, dass Putin den Westen im Visier hat, dessen Freiheit in der Ukraine verzweifelt verteidigt wird. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement