https://www.faz.net/-gqe-agzu9

Aktionär von Adler Immobilien : „Nichts ist wahr, keine einzige Zeile“

Cevdet Caner auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2009 Bild: BLOOMBERG NEWS

Der Großaktionär des Immobilienkonzerns Adler kontert die Attacke des Shortsellers Fraser Perring. Perring sei ein Lügner, sagt Cevdet Caner.

          4 Min.

          Herr Caner, Sie haben Ärger mit dem Shortseller Fraser Perring. Was ist passiert?

          Inken Schönauer
          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Fraser Perring hat einen Bericht vorgelegt, von dem ich gar nicht weiß, ob er diesen Namen verdient. Er behauptet darin Dinge, die durch nichts gedeckt sind. Fraser Perring ist ein Betrüger.

          Das behauptet Perring ja im Prinzip auch von Ihnen. Sie sind über Ihr Unternehmen Caner Privatstiftung Großaktionär des Immobilienunternehmens Adler. Dort vermutet Perring Betrügereien.

          Das wird einfach behauptet. Perring versucht mich als eine Art Schattenmann darzustellen, der im Hintergrund die Fäden zieht. Das ist unwahr. Es gibt dafür keine Belege. Diese den Markt manipulierenden Falschbehauptungen sind kriminell.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.