https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/adidas-manager-in-bestechungsskandal-festgenommen-15219648.html

College Basketball : Adidas-Manager in Bestechungsskandal festgenommen

  • Aktualisiert am

Staatsanwalt Joon H. Kim erläutert das Bestechungssystem im College Basketball Bild: LANE/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Ein hochrangiger Adidas-Manager ist in den Fokus eines Korruptionsskandals im amerikanischen Basketball gerückt. Er wird zusammen mit anderen Verdächtigen beschuldigt, Talente mit Geld an bestimmte Hochschulen gelockt zu haben.

          1 Min.

          Ein Bestechungsskandal im amerikanischen Basketball hat Adidas erfasst. Der deutsche Sportausrüster bestätigte am Dienstag, dass ein Mitarbeiter des Konzerns von amerikanischen Ermittlern verhaftet wurde. Man sei dabei, mehr Informationen zu sammeln. Adidas wisse bisher nichts über ein Fehlverhalten und werde vollumfänglich mit den Behörden zusammenarbeiten, um die Situation aufzuklären. Eine Sprecherin wollte zunächst keine näheren Angaben machen. Die Adidas-Aktie gab um 2,4 Prozent nach und war damit Schlusslicht im Leitindex Dax.

          Die Behörden beschuldigen insgesamt zehn Personen der Korruption und des Betrugs, darunter vier Assistenz-Trainer an amerikanischen Universitäten und den für das Basketball-Marketing zuständigen Adidas-Manager James Gatto. Ein weiterer Beschuldigter stehe mit Gattos Unternehmen in Verbindung, hieß es in Unterlagen des Bundesgerichts. Ob Adidas als Unternehmen betroffen ist, blieb zunächst offen.

          Die Ermittler gehen davon aus, dass Bestechungsgelder gezahlt wurden, um High-School-Stars davon zu überzeugen, an einer bestimmten Universität zu spielen. So soll einer der beschuldigten Trainer 91.000 Dollar erhalten haben, um unlauteren Einfluss auf Spieler seiner Mannschaft zu nehmen. College Basketball ist in den Vereinigten Staaten ein Milliardengeschäft, die jährlichen Play-offs unter den Top-Teams (“March Madness“) ziehen Millionen Amerikaner in ihren Bann.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf dem „Teknofest“ am 3. September: Erdogan signiert eine Kampfdrohne.

          Brief aus Istanbul : Setzt Erdoğan nun auf den Krieg?

          Der türkische Präsident erklärt die Feinde von einst zu Freunden, erhält heißes Geld und greift die Kurden an. So will er die Wahl doch noch gewinnen.
          Gibt es eine spezifisch weibliche giftige Komponente im Verhalten von Frauen? Oder wollen das nur beleidigte Männerrechtler so sehen?

          Toxische Weiblichkeit : Gefährlich für Männer oder Frauen?

          Bedeutet „toxische Weiblichkeit“ wirklich nur, dass Männer genauso Frauen zum Opfer fallen wie umgekehrt? Über eine Verhaltensweise, die Frauen in enge, unbequeme Rollen presst – wie Sexismus.
          Der mit dem Ball tanzt: Jamal Musiala trifft mit Deutschland auf Costa Rica.

          WM-Prognose : Deutschland erreicht das Achtelfinale

          Nach der Niederlage gegen Japan und dem Remis gegen Spanien folgt für das DFB-Team laut WM-Prognose ein Sieg über Costa Rica. In anderen Spielen geht es enger zu – sogar bei den Spaniern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.