https://www.faz.net/-gqe-960r7

Intelligentes Wohnen : Home, Smart Home

Alles vernetzt: Smarthomes werden immer beliebter Bild: RWE

Ferngesteuerte Backöfen, kommunikative Kühlschränke und ein Heizsystem, das sich mit dem Telefon einschalten lässt. Unser Zuhause geht ins Netz. Endlich.

          5 Min.

          Es braucht seine Zeit, bis man sich an die neue smarte Welt gewöhnt: an Lampen, die auf Zuruf an- und wieder ausgehen, an Backöfen, die sich schon auf der Heimfahrt vom Smartphone aus anheizen lassen, an Kühlschränke, die stets wissen, was fehlt. Was hat sich die Industrie nicht schon alles ausgedacht, um uns das Leben zu Hause so leicht wie möglich zu machen! Nur wir haben sie jahrelang ignoriert. Aus guten Grund: Zu umständlich, zu risikoreich oder schlicht überflüssig, so ließ sich das Desinteresse der Verbraucher zusammenfassen. Das „smarte“ Zuhause war bisher vor allem etwas für Technik-Freaks und Innovationspioniere, die weder Kosten noch Aufwand scheuen und sich auch von Sicherheitslücken nicht nervös machen lassen.

          Corinna Budras

          Redakteurin in der Wirtschaft und für Frankfurter Allgemeine Einspruch.

          Nun allerdings hat sich das geändert. Egal, wo man hinschaut, egal, wen man fragt: „Smart Home“ ist plötzlich interessant. Die Baubranche schwört darauf: Kein Hausbau mehr ohne digitale Lösungen. Ferngesteuerte Heizungen, Sicherheitsanlagen und Leuchten sind geradezu ein Muss geworden, das hat auch die Elektronikmesse in Las Vegas in der vergangenen Woche gerade wieder gezeigt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hoffnungsträger in blassem Gelb: Das Bundesgesundheitsministerium deckt sich mit dem japanischen Grippemittel Avigan ein.

          Medizin : Riesiger Wirbel um eine Pille gegen Corona

          Das Grippemittel Avigan aus Japan könnte Patienten retten. Deutschland deckt sich mit Millionen Tablettenpackungen ein. Die Bundeswehr soll beim Verteilen helfen.