https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ungleicheit-beginnt-schon-in-der-kita-18062695.html

Der Sonntagsökonom : Ungleichheit beginnt in der Kita

  • -Aktualisiert am

Bild: $image.photoCredit

Schon früh werden die Weichen für späteren Wohlstand gestellt. Vom Glück, in der richtigen Wiege zu liegen.

          4 Min.

          Jedes Jahr werfen die Regierungen westlicher Industrienationen Milliarden in den Kampf gegen die Ungleichheit – allein in der Bundesrepublik Deutschland betragen die Sozialleistungen fast ein Drittel des Bruttoinlandsproduktes. Doch gemessen an diesen hohen Ausgaben sind die Ergebnisse recht bescheiden. Ein Pro­blem der Sozialpolitik ist vor allem der Befund, dass Ungleichheit vererblich ist – Kinder aus reichen Familien werden in ihrem späteren Leben eher eine höhere Position in der Einkommenspyramide einnehmen als ihre Spielkameraden, die in ärmeren Familien aufwachsen.

          Und es kommt noch schlimmer. Ein stilisierter Fakt ist das, was Ökonomen die „Große-Gatsby-Kurve“ nennen. Sie besagt, dass die Einkommen der Kinder umso mehr vom Einkommen der Eltern abhängen, je größer die Ungleichheit in einem Land ist. Die intergenerationelle Einkommensmobilität, wie Ökonomen sie nennen, sinkt mit steigender Ungleichheit in einem Land. Vereinfacht gesagt: In einem Land mit großer Ungleichheit werden die Kinder reicher Eltern eher reich sein und die Kinder armer Eltern eher arm.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Fahrbericht Mercedes-Benz EQS : Die Ruhe vor dem Stern

          Dieser feine Mercedes hebt das Fahren im Elektroauto auf eine neue Ebene der Emotion. Laden auf der Fernfahrt gelingt relativ gut. Trotzdem würden wir die S-Klasse wählen.