https://www.faz.net/-gqe-9r1lx

Umfrage : Digitalisierte Steuerberater

Vordruck Einkommensteuererklärung Bild: dpa

Den Veränderungen der Digitalisierung sehen auch die Steuerberatungskanzleien ins Auge. Durchaus mit Zuversicht.

          1 Min.

          Die Steuerberater scheuen die Digitalisierung nicht. Starke Veränderungen nehmen sie durchaus wahr, wie eine aktuelle Umfrage der Bundessteuerberaterkammer (Statistisches Berichtssystem für Steuerberater – STAX) zeigt. So entfielen deklaratorische Tätigkeiten und wissensintensive kämen hinzu. Etwa die Hälfte der Einzelkanzleien und knapp 70 Prozent der Sozietäten und Steuerberatungsgesellschaften sieht sich darauf aber vorbereitet. Hürden zur digitalisierten Kanzlei seien der fehlende Breitbandausbau und der hohe organisatorische Aufwand. Die Kammer will weiterhin um Steuerfachangestellte werben, da nur die Hälfte der Personalsuchenden ihren Bedarf decken kann. „Wer seine Kanzlei heutzutage stärker digital ausrichtet, tut dies nicht, um Personalkosten einzusparen“, sagte Kammerpräsident Raoul Riedlinger. Kanzleien würden einem aktuellen Trend folgend „möglichst individuelle Lösungen suchen, um Bewerbern attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten“.

          Jetzt mit F+ lesen

          Der mutmaßliche Attentäter Tobias R. in seinem Video

          Täter von Hanau : Nur noch lose Fäden zur Wirklichkeit

          Bei Tobias R., dem mutmaßlichen Täter von Hanau, verbanden sich Fremdenfeindlichkeit und Verschwörungstheorien mit Wahnvorstellungen. Das zeigt ein Blick in ein Video und mehrere Dokumente R.s, die der F.A.Z. vorliegen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.