https://www.faz.net/-gqe-ryrh

Übernahme : BOC geht auf Linde zu

  • Aktualisiert am

Die Übernahme des britischen Industriegaseherstellers BOC durch die Linde AG ist auf der Zielgeraden. Der Vorstand des britischen Konkurrenten hat seinen grundsätzlichen Widerstand aufgegeben.

          Die Übernahme des britischen Industriegaseherstellers BOC durch die Linde AG ist auf der Zielgeraden. Nach Informationen dieser Zeitung ist der Vorstand des britischen Konkurrenten auf die Deutschen zugegangen und hat seinen grundsätzlichen Widerstand aufgegeben.

          Mit dem Vorgang vertraute Kreise hoffen, daß an diesem Wochenende die offenen Fragen geklärt werden könnten, so daß Linde am Montag auf der Bilanzpressekonferenz eine Vereinbarung bekannt geben kann. In dieser Woche haben sich Linde-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle und BOC-Chef Tony Isaac zu Gesprächen getroffen. Dem Vernehmen nach ist der wichtigste noch zu klärende Punkt die wettbewerbsrechtliche Frage.

          Hier will BOC Klarheit haben, daß es nicht zu Problemen mit den Kartellbehörden kommt. Die Briten sind gebrannte Kinder, nachdem der Übernahmeversuch durch den französischen Weltmarktführer Air Liquide im Jahr 1999 an der Wettbewerbsaufsicht gescheitert war. Jedoch sind die Überschneidungen zwischen BOC und Linde gering. Reitzle wolle indes solange nicht damit an die Öffentlichkeit gehen, bis die Übernahme nicht „wasserdicht“ ist.

          Auf der Preisseite soll es indes keine unüberbrückbaren Hürden mehr geben. Jetzt war sogar zu hören, daß der Angebotspreis je Aktie eine Größenordnung von 1600 Pence erreichen könnte, nachdem in dieser Woche auch über 1630 bis 1640 Pence spekuliert worden war. Damit würde der Kaufpreis in bar rund 12 Milliarden Euro erreichen. BOC-Chef Issac lehnte das Ende Januar von Linde vorgelegte, inoffizielle Angebot von 1500 Pence (insgesamt 11 Milliarden Euro) als zu niedrig ab. Die komplizierten Verhandlungen beinhalteten neben den Kartellaspekten auch Bewertungsfragen. Dennoch ist der Stand der Gespräche am Freitag nicht so weit gediehen gewesen, daß der Linde-Aufsichtsrat auf der Sitzung gestern formal sein Plazet geben konnte. Dafür, ist zu hören, soll es „Vorratsbeschlüsse“ gegeben haben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Emmanuel Macron am Dienstag bei einer Veranstaltung im Elysée-Palast

          Frankreich : Der Präsident entdeckt das einfache Volk

          Emmanuel Macron will in der zweiten Hälfte seiner Amtszeit stärker auf die Ängste ärmerer Franzosen vor Migranten eingehen – und stößt damit auf Widerstand.

          Die EU und Großbritannien : Warten auf Boris

          Einen Monat vor dem europäischen Gipfeltreffen, das Klarheit über den britischen EU-Austritt schaffen soll, wächst die Anspannung. Die EU hofft weiter auf konkrete Vorschläge aus Großbritannien. Doch die Zeit wird knapp.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.