https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/twitter-ermoeglicht-es-nutzern-alle-antworten-auszublenden-16497462.html

Kampf gegen Hatespeech : Twitter ermöglicht es Nutzern alle Antworten auszublenden

Die Twitter-App auf einem Smartphone. Bild: Reuters

Der Kurznachrichtendienst Twitter führt ein neues Feature ein. Wer sich durch unangemessene Antworten in der Timeline gestört fühlt, kann diese direkt ausblenden.

          1 Min.

          Twitter-Nutzern soll es zeitnah möglich sein, Antworten anderer Anwender innerhalb der Unterhaltungen auszublenden. Damit wolle man die Konversationen künftig sicherer und angenehmer machen, heißt es in einer Mitteilung des amerikanischen Unternehmens am Donnerstag.

          Marcus Jung
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Jeder Nutzer habe die Möglichkeit Replies (Antworten) auf seine Tweets auszublenden, teilte Twitter mir. Gleichzeitig  habe der Nutzer weiterhin die Möglichkeit diese Nachrichten zu lesen und wieder einzublenden. „So haben alle Nutzer mehr Kontrolle über die Konversationen, die sie auf Twitter starten.“

          Der Kurznachrichtendienst mit Sitz in San Francisco hatte das Feature seit diesem Sommer in verschiedenen Ländern, darunter Amerika und Japan, getestet. Nun führt man diese Option für alle Nutzer auf der ganzen Welt ein.

          Mit dem Instrument will Twitter den Kritikern entgegenwirken, die beanstanden, dass das soziale Netzwerk nicht ausreichend gegen Beleidigungen und Hassrede vorgeht. In einem Blogeintrag warben die Verantwortlichen bei den Twitter-Nutzern dafür, das neue Feature auch einzusetzen, um Spam und Beleidigungen einzugrenzen: „Jeder sollte sich beim Reden auf Twitter sicher und wohl fühlen".

          Weitere Themen

          Am Lagerfeuer der Zukunft

          FAZ Plus Artikel: Hoffnungswert Metaverse : Am Lagerfeuer der Zukunft

          Spätestens seitdem Mark Zuckerberg Facebook umbenannt hat, ist das Metaverse in aller Munde. Konzerne und kleine Unternehmen tüfteln nun an ansprechenden virtuellen Welten, die das Internet über alle Sinne erfahrbar machen sollen. Dabei geht es nicht nur um den Massenmarkt.

          Topmeldungen

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.
          Bundeskanzler Olaf Scholz hält eine Pressekonferenz mit dem senegalesischen Präsidenten Macky Sall.

          Scholz in Afrika : Auf der Suche nach Gas und Verbündeten

          Die erste Afrikareise des Bundeskanzlers steht unter dem Eindruck des Kriegs in der Ukraine. Es geht um Gas, das nicht aus Russland kommt, und um den Zusammenhalt gegen Moskau.
          Glänzende Aussichten: Im dritten Anlauf kann RB Leipzig seinen Fans zum ersten Mal den Pokal präsentieren – ein Erfolg, der auch eine Leerstelle in der deutschen Fußballlandschaft füllt.

          Berliner Pokalfinale : Wir gegen Die

          Moralisierung, Abgrenzung und für manchen sogar „Hass“: Nach dem Leipziger Pokal-Triumph gegen Freiburg sind die Gräben im deutschen Fußball noch ein bisschen tiefer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement