https://www.faz.net/-gqe-9jmyo

Das rät der Topmanager-Coach : „Sei nicht authentisch!“

  • -Aktualisiert am

Profis für den großen Auftritt: Michelle und Barack Obama Bild: Reuters

Stefan Wachtel trainiert Top-Manager und Politiker für den richtigen Auftritt. Der Coach meint: Äußerlichkeiten sind alles. Ein Gespräch über Schraubenzähler, Schaumschläger und Rampensäue.

          7 Min.

          Herr Wachtel, braucht jeder Manager einen Coach?

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ja. Es gibt keinen guten Auftritt ohne Training.

          Warum? Wer es hoch in den Vorstand schafft, hat doch genügend Talent und Erfahrung, um auf der Bühne allein zu bestehen.

          Das denkt man. Ist aber nicht so. Auf der Bühne sind sehr spezielle Fähigkeiten gefordert. Ich habe bisher Konzernvorstände aus fast der Hälfte der Dax-30-Konzerne gecoacht, verrate dazu aber keine Namen. Ich kann nur sagen: Alle Guten sind harte Arbeiter am Auftritt.

          Was lernen die Vorstände bei Ihnen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der wohl bekannteste deutsche Liedermacher Reinhard Mey

          Reinhard Mey : „Ich hatte eine Scheu, meine Liebe offen darzulegen“

          Er ist der wohl bekannteste deutsche Liedermacher, ein „Poet des Alltäglichen“ ist er genannt worden, er steht seit 50 Jahren auf der Bühne: Reinhard Mey über seine drei Kinder, das zärtliche Verhältnis zu seinen Gitarren und die Schönheit seiner Frau.