https://www.faz.net/-gqe-9jbv8

Wirtschaft nimmt Schaden : Tödliche Kältewelle bringt Teile Amerikas zum Stillstand

Am Logan Airport in Boston mussten wegen der Kälte am Donnerstag 2000 Flüge abgesagt werden. Bild: AFP

Keine Post, keine Autoproduktion bei General Motors und kein „Disney on Ice“: Minusrekorde hinterlassen Spuren in der Wirtschaft des Landes.

          2 Min.

          Das inoffizielle Motto der amerikanischen Staatspost USPS heißt: „Weder Schnee noch Regen noch Hitze noch Dunkelheit der Nacht hält diese Boten von einer schnellen Ausführung ihrer zugewiesenen Runden ab.“ Der Satz ist in der Fassade eines riesigen Postgebäudes an der Eighth Avenue in New York eingemeißelt. Aber die momentane Kältewelle in den Vereinigten Staaten, die vor allem im Mittleren Westen des Landes zu Minusrekorden bei den Temperaturen führte und Medienberichten zufolge bislang mindestens elf Menschen das Leben kostete, ist offenbar selbst der hartgesottenen Staatspost zu viel. Wegen der „extremen Wetterverhältnisse“ wurde die Postzustellung für den gestrigen Donnerstag in einer Reihe von Regionen ausgesetzt, „um die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu gewährleisten“, hieß es in einer Mitteilung der Staatspost. Menschen in Chicago, Detroit und Teilen von Bundesstaaten wie Ohio und Pennsylvania blieben ohne Post.

          Roland Lindner

          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Wie extrem das gegenwärtige Wetter ist, konnten die Menschen in Chicago, einem der Zentren der Kältewelle, wo die Temperaturen zeitweise auf unter minus dreißig Grad Celsius fielen, auch an einem spektakulären Schauspiel ablesen. Die dortige Bahngesellschaft Metra hat angesichts der Minustemperaturen damit begonnen, Teile ihrer Gleise in Flammen zu setzen. Auf einem Instagram-Eintrag erklärte Metra, dies geschehe wegen der Gefahr, dass zwei miteinander verbundene Gleise sich bei extremer Kälte voneinander lösen könnten, wenn das Metall schrumpfe. Die Gleise werden daher mit Feuer angewärmt, damit sie sich wieder ausdehnen und, wenn nötig, wieder zusammengefügt werden können. Metra setzt nach eigenen Angaben nicht die Gleise selbst in Flammen. Das Feuer komme vielmehr von Gasleitungen, die neben den Gleisen verlaufen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+