https://www.faz.net/-gqe-9ozeu

Fahrverbote in Tirol : „Bayern und Deutschland sollten ihr Gehirnschmalz nutzen“

Tirols Landeshauptmann Günther Platter während einer Pressekonferenz in Innsbruck Bild: dpa

Mitten in der Urlaubszeit hält Tirol an seinen umstrittenen Fahrverboten fest. Im F.A.Z.-Interview spricht Regierungschef Günther Platter über den Transitstreit mit Deutschland – und erhebt schwere Vorwürfe gegen die nördlichen Nachbarn.

          5 Min.

          Herr Landeshauptmann, Tirol ist bei deutschen Urlaubern und Transitreisenden nach Italien besonders beliebt. Mitten in der Reisezeit erlassen Sie Fahrverbote an Autobahnabfahrten für Leute, die Staus umfahren möchten. Wollen Sie ihre treuesten Besucher vergraulen?

          Christian Geinitz

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Im Gegenteil, der Tiroler Tourismus lebt massiv von unseren deutschen Gästen. Sie machen 50 Prozent aller Nächtigungen aus, dafür sind wir sehr dankbar. Aber diese Fahrverbote sind eine Notwendigkeit. Sie richten sich nicht gegen Deutschland, sondern treffen Österreicher genauso. Ich beobachte, dass die Urlaubsgäste durchaus sehen, dass wir in einigen Ortschaften zu manchen Zeiten einen kompletten Stillstand haben und dass es so nicht weitergehen konnte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Will das Optimum aus seinem Wagen holen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in Barcelona

          Formel-1-Rennstall verblüfft : Der Lenkrad-Trick von Mercedes

          Gerade erst sind die Testfahrten vor der neuen Saison in der Motorsport-Königsklasse gestartet – und schon kann Konkurrent Ferrari nur staunen: „Sie sind schneller“. Wie Mercedes bereits jetzt die Gegner in der Formel 1 beeindruckt.