https://www.faz.net/-gqe-9jd7p

Industrie-Kommentar : Thyssens erster Akt

  • -Aktualisiert am

Was wird aus Thyssen-Krupp? Der gewaltige Aufwand für den Konzernumbau lässt sich kaum mit höheren Gewinnmargen in den einzelnen Bereichen rechtfertigen.

          1 Min.

          Für die Zweiteilung von Thyssen-Krupp bekamen die Aktionäre in Bochum einen exakten Zeitplan präsentiert, aber keine Antwort auf die entscheidende Frage: Wie wird es nach der Abspaltung der Industriegeschäfte weitergehen?

          Der gewaltige Aufwand für den Konzernumbau lässt sich kaum damit rechtfertigen, die Gewinnmargen in den einzelnen Geschäftsbereichen zu verbessern. Das schaffen andere Industrieunternehmen auch, aber ohne Hunderte Millionen für Berater, Banken und Steuern auszugeben.

          Dass die Neubewertung der Aufzugssparte stille Reserven aufdeckt, ist gut und schön, aber vermutlich nur der erste Akt. Durch die Abspaltung der Industriegeschäfte verschafft sich Thyssen-Krupp ganz andere Handlungsoptionen: Teilverkäufe und Börsengänge, auf die Großinvestoren wie Cevian und aktivistische Fonds schon lange spekulieren.

          Es ist die Aussicht auf diesen zweiten Akt der Geschichte, die Elliott angelockt und Harris dazu bewogen hat, seinen Anteil auf mehr als 5 Prozent aufzustocken. Warum die Krupp-Stiftung dabei mitspielt, ist eine weitere Frage, auf die man gern eine wirklich überzeugende Antwort hören würde.

          Aber wenn die Hauptversammlung Anfang 2020 über die Blaupause abstimmen darf, ist der Zug längst abgefahren. Mit welchem Ziel, das wird man erst in einigen Jahren sehen.

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Mehr Geld für Eltern von Frühchen

          Elterngeldreform : Mehr Geld für Eltern von Frühchen

          Laut einem Entwurf aus dem Familienministerium sollen Eltern von Frühchen künftig einen Monat länger Elterngeld erhalten. Auch das Arbeiten in Teilzeit wird demnach erleichtert. Spitzenverdiener könnten kein Elterngeld mehr bekommen.

          VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an Video-Seite öffnen

          Dieselskandal : VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an

          Viereinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals bietet Volkswagen hunderttausenden Kunden in Deutschland erstmals eine Entschädigung an. Verhandlungen für einen Vergleich mit der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) scheiterten indes.

          Topmeldungen

          Je mehr Privatpatienten in einem Gebiet, desto mehr Ärzte lassen sich dort nieder. Aber liegt das am Geld oder am sozialen Umfeld?

          Gesundheitswesen : Abschaffung der Privatkassen soll Milliarden sparen

          Der Beitrag für jeden gesetzlich Versicherten könnte um 145 Euro im Jahr sinken, wenn die Privatkassen abgeschafft würden. Das behauptet eine Studie der Bertelsmann Stiftung. Beamte, Ärzte und Wissenschaftler halten die Berechnungen für hanebüchen.
          In verschneiter Landschaft haben Flüchtlinge in Azaz im Norden der syrischen Provinz Idlib Zelte aufgebaut.

          Flüchtlinge in Idlib : Tod in der Kälte

          Hunderttausende Menschen sind im Nordwesten Syriens auf der Flucht vor der Offensive des Assad-Regimes. Gefahr droht ihnen inzwischen auch von der Kälte: Die Menschen erfrieren.
          Jetzt wird’s ernst, und wer auf frischer Tat ertappt wird, kommt aus dem Schlamassel kaum heraus.

          So wehrt man sich : Wenn ein Bußgeld winkt

          Wie man sich am besten gegen Vorwürfe wehrt, man sei zu schnell gewesen, habe keinen Abstand gehalten oder sei bei Rot über die Ampel. Nur wer in flagranti erwischt wird, hat wenig Chancen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.