Wolfgang Tiefensee: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wolfgang Tiefensee

  1 2 3 4 5 ... 8 ... 16  
   
Sortieren nach

Bericht zur Deutschen Einheit Weiter warten auf den Aufschwung Ost

Noch zehn Jahre muss Ostdeutschland warten, bis Weststandards erreicht sind. Das sagte der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Wolfang Tiefensee, bei der Vorstellung des Jahresberichts zur Deutschen Einheit. Mehr

10.06.2009, 13:59 Uhr | Politik

Bundestagswahl Merkel: Zuständigkeit für Aufbau Ost zurück ins Kanzleramt

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) will die Zuständigkeit für den Aufbau Ost wieder im Kanzleramt ansiedeln. So stehe es im Entwurf des CDU-Wahlprogramms, berichtet die „Leipziger Volkszeitung“. Unterdessen erwägen die Freien Wähler, zur Bundestagswahl anzutreten. Mehr

26.05.2009, 12:02 Uhr | Politik

Millionen-Sanierungsprogramm Unser Bahnhof soll schöner werden

Wenige große Bahnhöfe hat die Bahn zu glänzenden Einkaufszentren mit Gleisanschluss hochgerüstet. Viele kleine Stationen verfallen. Jetzt sollen rund 2000 Bahnhöfe für 300 Millionen Euro modernisiert werden. Wir zeigen, wer das Geld aus dem Konjunkturprogramm des Bundes am nötigsten hat. Mehr

24.04.2009, 22:20 Uhr | Wirtschaft

Bahn Mehdorns Erbe

Anfang nächsten Monats wird der neue Bahnchef Rüdiger Grube seinen Posten im Bahn-Tower beziehen. Er wird Mehdorns Erbe antreten - und kann doch nicht ganz sicher sein, was der Erblasser ihm hinterlassen hat. In jedem Fall muss er den Rückfall in die Zeiten der alten Behördenbahn verhindern. Eine Analyse von Kerstin Schwenn. Mehr Von Kerstin Schwenn

23.04.2009, 16:46 Uhr | Wirtschaft

Neuer Bahnchef Ein Mann für undankbare Aufgaben

Rüdiger Grube gilt als Mann, der es versteht, politische Fallstricke zu vermeiden. Diese Fähigkeit wird er auch als Bahn-Chef brauchen. Allerdings stand der 57-Jährige bisher kaum in der Öffentlichkeit - nun wird ihn ein ganzes Land beobachten. Mehr Von Susanne Preuss und Kerstin Schwenn

02.04.2009, 21:14 Uhr | Wirtschaft

Bundesregierung einig Automanager Grube wird neuer Bahnchef

Daimler-Manager Rüdiger Grube soll Hartmut Mehdorn als Chef der Deutschen Bahn folgen. Darauf hat sich die Bundesregierung verständigt. Bundesfinanzminister Steinbrück nannte Grube einen „glänzenden Manager“, der nicht im Verdacht stehe, die Bahn zu repolitisieren. Mehr Von Kerstin Schwenn

02.04.2009, 09:06 Uhr | Wirtschaft

Erfurt Mann (West) Frau (Ost)

Im Café unter den Arkaden des Erfurter Rathauses trafen sich Leute, die Willy Brandts Bonmot Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört ganz persönlich genommen haben - sogenannte Ost-West-Paare, die aus der Deutschen Einheit gleich eine Ehe machten. Mehr Von Jasper von Altenbockum

01.04.2009, 19:45 Uhr | Politik

Deutsche Bahn Deutschland sucht den Mehdorn-Nachfolger

Nach dem Rückzug von Bahnchef Mehdorn sucht die Regierung fieberhaft nach einem Nachfolger. In einer kleinen Kabinettsrunde sollte am späten Dienstagabend über das Thema beraten werden. Bundesverkehrsminister Tiefensee hat sich in jedem Fall gegen eine Übergangslösung ausgesprochen. Mehr Von Kerstin Schwenn

31.03.2009, 20:51 Uhr | Wirtschaft

Bahn-Datenaffäre Die Ära Mehdorn geht zu Ende

Hartmut Mehdorn muss bei der Sitzung des Bahn-Aufsichtsrats einen Hauch von Inquisition befürchten. Sonderermittler berichten dort an diesem Freitag über den Stand der Datenaffäre. Selbst wenn er das überstehen sollte: Mehdorns Tage als Bahn-Chef sind gezählt. Mehr Von Kerstin Schwenn

27.03.2009, 12:57 Uhr | Wirtschaft

Bauen in Deutschland Das zwingende Gebot der Vernunft

Lernen von Abu Dhabi: An diesem Freitag erhält Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee ein Manifest zum energie- und umweltbewussten künftigen Bauen. Die Verpflichtung auf ein flächendeckendes nachhaltiges Bauen, Umbauen und Unterhalten von Gebäuden sollte fortan ganz oben auf der Agenda stehen. Mehr Von Oliver G. Hamm

27.03.2009, 10:01 Uhr | Feuilleton

Deutsche Bahn Der Börsengang gerät aus dem Blickfeld

Die beiden großen Volksparteien schließen einen Börsengang der Bahn für die nächste Legislaturperiode aus. Während sich die SPD jedoch gänzlich von der Privatisierung verabschiedet, sieht die Union noch die Möglichkeit, diese in Teilen zu vollziehen. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

16.03.2009, 08:00 Uhr | Wirtschaft

Lorch Hilchenhaus als Standesamt für das Mittelrheintal

Die Bauruine Hilchenhaus in Lorch soll als stimmungsvolles Standesamt im Welterbe Mittelrheintal wiedererstehen. Dabei handelt es sich um eines der bedeutendsten Renaissancegebäude dieser Region. Die Sanierung ist auf 6,6 Millionen Euro veranschlagt. Mehr Von Oliver Bock

06.03.2009, 21:12 Uhr | Rhein-Main

Auf einen Espresso Guttenberg und der Kairos

Als „Ultima Ratio“ verkauft die Regierung in diesen Krisenzeiten jene Vorhaben, bei denen sie ein schlechtes Gewissen hat. Versehen mit der vermeintlich höheren Weisheit des Lateiners klingt alles gleich besser durchdacht. Mehr Von Heike Göbel

23.02.2009, 15:46 Uhr | Wirtschaft

Wolfgang Tiefensee „Die Krise bremst den Aufbau Ost“

Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist Bundesbeauftragter für die neuen Länder. 20 Jahre nach dem Mauerfall stört die Krise die Feierlaune. Im Gespräch mit der F.A.Z. setzt Tiefensee auf das Konjunkturpaket und die leiderprobte Bevölkerung. Einen Solidarpakt III schließt er aus. Mehr

20.02.2009, 08:08 Uhr | Wirtschaft

Dresden Tausende demonstrieren gegen Neonaziaufmarsch

Zum Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 haben am Samstag Tausende gegen die Instrumentalisierung des Gedenktages durch Rechtsextremisten demonstriert. Bis zum frühen Nachmittag blieb es weitgehend friedlich. Mehr

14.02.2009, 18:22 Uhr | Politik

Weitere Datenabgleiche gestanden Bahn schließt Rechtsverstöße nicht mehr aus

Die Bahn hat in einem Zwischenbericht zur Datenaffäre zwei weitere Datenabgleiche eingestanden. Bahnchef Hartmut Mehdorn geht derweil auf Distanz zur eigenen Konzernrevision. In seinem Bericht zur Datenaffäre wirft er ihr vor, nicht integer gearbeitet zu haben. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

10.02.2009, 20:44 Uhr | Wirtschaft

Bahn-Datenaffäre Die ewige Hatz auf Hartmut Mehdorn

In der Datenaffäre prasselt es heftig auf Hartmut Mehdorn ein. Bespitzeln, das klingt nach Erforschung des Intimlebens und ganz schwer nach Stasi. Jetzt fordern alle Mehdorns Rücktritt. Dabei muss doch einmal gefragt werden: Was ist wirklich geschehen? Mehr Von Christian Siedenbiedel

10.02.2009, 11:03 Uhr | Wirtschaft

Die ewige Hatz auf Hartmut Mehdorn

Jeder darf mitreden. Denn jeder weiß genau, Bahn-Chef Mehdorn hat seine Mitarbeiter bespitzelt. Und jeder hat eine Meinung. "Ein Skandal erster Güte", heißt es landauf, landab. Ausgerechnet bei einem öffentlichen Unternehmen, mit dem jeder täglich zu tun hat. Mehr

07.02.2009, 20:04 Uhr | Wirtschaft

Deutsche Bahn Noch ein bisschen zappeln, Mehdorn

Nachdem immer mehr Details des Datenskandals bei der Deutschen Bahn bekannt werden, gilt ihr Chef Hartmut Mehdorn im politischen Berlin parteiübergreifend als kaum mehr zu halten. Insbesondere die Union scheint aber Gründe zu haben, ihn noch nicht aufzugeben. Mehr Von Konrad Mrusek

05.02.2009, 08:40 Uhr | Politik

Datenaffäre bei der Bahn Aufsichtsratschef kündigt Konsequenzen an

Nach dem Bekanntwerden eines weiteren massenhaften Datenabgleichs bei der Bahn gerät der Konzernchef immer mehr unter Druck. Aufsichtsratschef Werner Müller fordert Aufklärung - und aus Regierungskreisen werden Rufe nach einem Rücktritt Mehdorns lauter. Mehr

04.02.2009, 15:11 Uhr | Wirtschaft

Daten-Affäre Merkel verlangt von Mehdorn schnelle Aufklärung

Die verkehrspolitischen Sprecher aller fünf Bundestagsfraktionen verlangen in einem Brief von der Bahn, mehr Licht in die Affäre zu bringen. Die Gewerkschaften fordern eine Entschuldigung vom Bahn-Chef. Doch Mehdorn sieht sich zu Unrecht im Kreuzfeuer. Mehr Von Melanie Amann, Henrike Roßbach und Konrad Mrusek

02.02.2009, 18:24 Uhr | Wirtschaft

Straßenbau Ein Geldsegen und keine Ingenieure

Ein Konjunkturprogramm des Bundesverkehrsministeriums stellt viel Geld bereit. Die große Frage lautet, ob Hessen und die anderen Bundesländer überhaupt in der Lage sind, den Geldsegen aus Berlin schnell und sinnvoll zu nutzen. Denn es mangelt Behörden und Unternehmen an Fachkräften. Mehr Von Hans Riebsamen

10.12.2008, 08:00 Uhr | Rhein-Main

Pläne des Verkehrsministers Ein schöner Bahnhof für die Konjunktur

Alle rätseln noch, was das Konjunkturpaket der Regierung bringt. Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee weiß bereits, was er den Bürgern bieten kann: saubere Bahnhöfe, schnellere Gleise, mehr Lärmschutz und weniger Staus auf den Straßen. Mehr Von Konrad Mrusek

05.12.2008, 09:03 Uhr | Wirtschaft

DDR-Vergangenheit Ein moralisch unwürdiges Spiel

Vergangenheit, die nicht vergehen will: Es müsse Schluss damit sein, dass das Seelenleben der Ostdeutschen von Westdeutschen beurteilt wird, sagte Lothar de Maizière am Sonntag. Andere vermuten eine Kampagne der SPD gegen den sächsischen Ministerpräsidenten Tillich. Mehr Von Reiner Burger, Dresden

30.11.2008, 15:59 Uhr | Politik

Nach der Stadtschlossentscheidung Und hinter jedem Schloss ein Riegel

Jetzt, da die Entscheidung zum Stadtschlossentwurf gefallen ist, breitet sich aggressive Ratlosigkeit aus. Das Durcheinander an Meinungen und Interessen, das nun laut wird, haben die Befürworter des Schlosses nicht gewollt. Jetzt müssen sie es ertragen. Mehr Von Peter Richter

29.11.2008, 18:52 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 8 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z