Wirtschaftsweisen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Misserfolge am DIW Ein Institut macht sich Sorgen

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung wird darauf kontrolliert, ob seine wissenschaftliche Leistung stimmt. Die Mitarbeiter werden nervös. Mehr

05.05.2019, 12:02 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Wirtschaftsweisen

1 2 3 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

Kritik von Ökonomen „Kevin Kühnert schadet der SPD“

Kevin Kühnert sieht Deutschlands Zukunft im Sozialismus. Prominente Ökonomen kritisieren ihn dafür harsch. Eine Reihe von ihnen will stattdessen die Soziale Marktwirtschaft in die Verfassung aufnehmen. Mehr Von Philip Plickert

02.05.2019, 12:27 Uhr | Wirtschaft

Anlagetaktik Sollten wir uns auf eine Rezession vorbereiten?

Trotz Entspannung am Montag waren die Konjunktursignale zuletzt eher weniger ermutigend. Ist es also Zeit, sich mit fallenden Kursen und einer drohenden Rezession zu befassen? Mehr Von Martin Hock

25.03.2019, 13:01 Uhr | Finanzen

Ifo-Barometer Aussichten für deutsche Wirtschaft hellen sich überraschend auf

„Die deutsche Wirtschaft stemmt sich dem Abschwung entgegen“, meint Ifo-Präsident Fuest mit Blick auf die neuesten Zahlen. Ökonomen hatten mit einem weiteren Rückgang gerechnet. Geht es für die Wirtschaft wieder bergauf? Mehr

25.03.2019, 10:23 Uhr | Wirtschaft

Deutsche Großbank Steht die Bankenfusion bis Ostern?

Ein Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank entfacht keine Euphorie, nicht mal bei den Akteuren selbst. Trotzdem nimmt das Projekt Fahrt auf. Mehr Von Georg Meck

24.03.2019, 13:30 Uhr | Finanzen

Prognose der Wirtschaftsweisen Die lange Liste globaler Gefahrenherde

Was der Sachverständigenrat zur konjunkturellen Lage in Deutschland zu sagen hat, klingt wenig beruhigend. Mit dem Handelskonflikt und China als Unsicherheitsfaktor können die Ökonomen bis auf weiteres nur auf Sicht fahren. Mehr Von Niklas Záboji

19.03.2019, 19:57 Uhr | Wirtschaft

Chefaufseher zurückhaltend EZB und Wirtschaftsweise halten wenig von Bankenfusion

Für die Wirtschaftsweisen ist eine Bankenfusion eine „ganz schlechte Idee“. Auch der Bankenaufseher der EZB kann der Idee nationaler „Champions“ wenig abgewinnen. Entscheiden will er, wie auch die Bundesbank, nach anderen Kriterien. Mehr

19.03.2019, 14:16 Uhr | Wirtschaft

Konjunktur im Abschwung Wirtschaftsweise rechnen für Deutschland nur noch mit Mini-Wachstum

Der Sachverständigenrat senkt die Wachstumsprognose für das laufende Jahr stark. Gefahren sehen die Wirtschaftsweisen vor allem aus zwei Gründen. Mehr

19.03.2019, 11:31 Uhr | Wirtschaft

Abschied von Wirtschaftsweisen „Wir finden uns zu toll“

Peter Bofinger verlässt die Wirtschaftsweisen. Zum Abschied spricht er über Deutschlands drängendste Probleme, das Wettrennen mit China und die Eiszeit im Sachverständigenrat. Mehr Von Patrick Bernau

24.02.2019, 08:56 Uhr | Wirtschaft

Vor Sitzung der Koalition Arbeitsminister Heil pocht weiter auf Konzept der Grundrente

Arbeitsminister Hubertus Heil macht sich abermals für seine Grundrente stark. Eine Einigung mit der CDU gebe es aber noch nicht. Der Chef der Wirtschaftsweisen warnt unterdessen: Die Sozialdemokraten würden frühere Fehler wiederholen. Mehr

13.02.2019, 06:51 Uhr | Wirtschaft

Nervöse Anleger Soll man jetzt noch ETF kaufen?

Indexfonds (ETF) haben zuletzt stark an Wert verloren. Das macht viele Anleger nervös. Zeit für einen Check. Mehr Von Dennis Kremer

17.01.2019, 13:32 Uhr | Finanzen

Soziale Sicherungssysteme Die demographische Falle schnappt bald zu

Jetzt gehen die geburtenstarken Jahrgänge in Rente, und immer weniger junge Menschen rücken in den Arbeitsmarkt nach. Was kann Deutschland tun, um den Wohlstand zu sichern – und die Sozialsysteme bezahlbar zu halten? Eine Analyse. Mehr Von Philip Plickert

01.01.2019, 17:10 Uhr | Wirtschaft

Chef der Wirtschaftsweisen Wie schlimm wird das nächste Jahr, Herr Schmidt?

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, spricht im F.A.S.-Interview über die Auswirkungen des Brexits, die weltweiten Handelskonflikte und den Stellenabbau in der Autoindustrie. Trotz der vielen Krisen sagt er: Die Zeit der Lohnzurückhaltung ist vorbei. Mehr Von Patrick Bernau

23.12.2018, 06:59 Uhr | Wirtschaft

„Lohnwachstum voranbringen“ Ökonom Bofinger für höheren Mindestlohn

Der Ökonom Peter Bofinger hat sich für einen höheren Mindestlohn ausgesprochen. In Deutschland gebe es einen deutlichen Spielraum, um den Mindestlohn stärker zu erhöhen als bisher. Mehr

08.12.2018, 16:01 Uhr | Wirtschaft

Geldpolitik der EZB Zu lange negativ

Die Mehrheit im EZB-Rat will nur im Kriechtempo aus der ultralockeren Geldpolitik aussteigen. Dabei nehmen die Risiken durch die Billiggeldschwemme stetig zu. Ein Kommentar. Mehr Von Philip Plickert

07.12.2018, 15:49 Uhr | Wirtschaft

Investitionslücke Zweifel an der Jubelmeldung zum Juncker-Fonds

Mehr als eine Million Arbeitsplätze sollen durch die Mittel des Fonds geschaffen werden, behauptet die EU-Kommission. Volkswirte halten das für reines Wunschdenken. Mehr Von Johannes Pennekamp, Philip Plickert und Hendrik Kafsack

28.11.2018, 15:53 Uhr | Wirtschaft

Meinung der Ökonomen Hartz IV und das deutsche „Jobwunder“

Hartz IV steht in der Kritik. Fragt man Ökonomen, kommen die zu anderen Schlüssen: Die Arbeitslosigkeit sei vor allem wegen Hartz IV gesunken, meinen die meisten. Doch einer sieht das anders. Mehr Von Philip Plickert

27.11.2018, 13:09 Uhr | Wirtschaft

Debatte über Grundsicherung Wirtschaftsweiser Bofinger pocht auf Hartz-IV-Sanktionen

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hält wenig davon, aus Hartz-IV ein bedingungsloses Grundeinkommen zu machen. Damit steht er nicht allein. Mehr

22.11.2018, 09:57 Uhr | Wirtschaft

Fachkräfte-Kommentar Wie die Lücke schließen?

Deutschland sucht händeringend Fachkräfte im Ausland. Doch die werden dringend zu Hause gebraucht. Indes entsteht ein Schaden, der der gesamten Wirtschaftsleistung Lettlands entspricht. Mehr Von Christian Geinitz, Wien

17.11.2018, 18:37 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftsweisen-Kandidat Das letzte Aufgebot der Gewerkschaften

Der DGB will den FH-Professor Achim Truger zum neuen Wirtschaftsweisen küren. Der fordert jetzt eine Quote für bestimmte Ökonomen. Die anderen Wirtschaftsweisen finden das „unglaublich“. Mehr Von Philip Plickert

13.11.2018, 13:55 Uhr | Wirtschaft

Bundeswirtschaftsminister Altmaier will aktive Industriepolitik machen

Deutschland steht vor wichtigen Weichenstellungen, sagen die Wirtschaftsweisen in ihrem Jahresgutachten. Wirtschaftsminister Altmaier kommt aber zu deutlichen anderen Lösungen. Mehr

07.11.2018, 17:16 Uhr | Wirtschaft

Ökonom im FAZ.NET-Gespräch „Die Demokraten werden Trump nicht von Autozöllen abhalten“

Wie geht’s der deutschen Wirtschaft? Muss sich Deutschland zwischen Amerika und China entscheiden? Ein FAZ.NET-Gespräch mit Ifo-Konjunkturchef Wollmershäuser. Mehr Von Gustav Theile

06.11.2018, 16:51 Uhr | Wirtschaft

Ärger um Sachverständigenrat „Ein wissenschaftliches Leichtgewicht“

Der Volkswirtschaftsprofessor Achim Truger soll „Wirtschaftsweiser“ werden – prompt gibt es heftigen Widerspruch. Mehr Von Johannes Pennekamp

30.09.2018, 18:21 Uhr | Wirtschaft

Aktion „Deutschlands Probleme“ Die Rente ist ungerecht

Die Jungen müssen zu viel zahlen, die Alten kriegen zu wenig Geld: Alle ärgern sich über die Rente. Wer hat recht, und wie kann die Altersvorsorge künftig funktionieren? Mehr Von Patrick Bernau

24.09.2018, 20:17 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftsweisen Deutsche und französische Ökonomen schlagen Reform der EU-Fiskalregeln vor

Das Regelwerk soll an den Staatsausgaben ausrichtet werden. Einige Teilideen sind zwar nicht neu, eine Veränderung der Haushaltsregeln könnten den verschuldeten Staatshaushalten jedoch gut tun. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

12.09.2018, 22:27 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z