The Economist: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Lust und Last Wie kann es sein, dass Wien die lebenswerteste Stadt ist?

Teures Essen, ständiger Wind, nichts als Baustellen: Wien wurde zur lebenswertesten Stadt der Welt erklärt. Wie kann das sein? Mehr

05.09.2019, 11:40 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: The Economist

1 2
   
Sortieren nach

Arm und Reich Wie schlimm ist die Ungleichheit in Deutschland wirklich?

Seit Jahren lodert in Deutschland die Verteilungsdebatte: Reiche würden immer reicher, Arme immer ärmer, heißt es oft. Diese zugespitzte Sicht hält dem Faktencheck nicht stand. Mehr Von Judith Niehues

26.07.2019, 11:50 Uhr | Wirtschaft

Jens Weidmann Bundesbankchef verteidigt deutsches Export-Modell

Eine „Robinson-Inselwirtschaft“ sei nicht die Lösung, sagt Bundesbankpräsident Weidmann. In seiner Rede beim Sparkassentag wendet er sich gegen jene, die von Deutschland weniger Export fordern. Mehr Von Philip Plickert

16.05.2019, 12:31 Uhr | Wirtschaft

Armenien Zum Geburtstag kommt die Nase weg

Aufbruch zwischen Orient und Okzident: Der kleine Kaukasus-Staat Armenien ist auf der Suche nach einem neuen Profil. Mehr Von Selma Mahlknecht

29.03.2019, 21:32 Uhr | Reise

Neues Städteranking In Frankfurt lebt es sich am besten

Welche Großstadt ist am lebenswertesten? Laut dem „Economist“ löst Wien in diesem Jahr Melbourne ab. Frankfurt hat nach Ansicht des englischen Magazins die höchste Lebensqualität in Deutschland. Mehr

14.08.2018, 12:27 Uhr | Stil

Kriminalität in Frankfurt „Die Stadt ist erneut sicherer geworden“

In Frankfurt wurden 2017 weniger Straftaten verübt und mehr Delikte aufgeklärt. In einem Viertel aber gibt es nach wie vor Probleme. Mehr Von Sarah Kempf

24.02.2018, 16:18 Uhr | Rhein-Main

FDP und Grüne Wie realistisch ist Jamaika?

Weder Cem Özdemir noch Christian Lindner schließen eine „Jamaika“-Koalition mit der Union aus. Wie sähe das aus? Und welche Rollen könnten die Kandidaten in der Regierung übernehmen? Mehr Von Manfred Schäfers und Kerstin Schwenn

17.09.2017, 21:50 Uhr | Wirtschaft

Welt-Ozean-Konferenz Wie kann man Meere nachhaltig bewirtschaften?

Wären die Weltmeere ein Staat, wären sie 24 Billionen Dollar wert – mehr als die Vereinigten Staaten. Einen Plan, diese gewaltigen Ressourcen zu nutzen, gibt es aber erst in Ansätzen. Mehr Von Christoph Hein, Nusu Dua

27.02.2017, 15:25 Uhr | Wirtschaft

Vor Mays Grundsatzrede Wie wird der Brexit – weich, hart oder chaotisch?

Britische Tageszeitungen melden, Theresa May sei zu einem „harten“ Brexit bereit. Für Dienstag hat die Premierministerin ihre Grundsatzrede angekündigt. Welche Handlungsoptionen hat sie – und welche ist die wahrscheinlichste? Eine Analyse. Mehr Von Marcus Theurer, London

15.01.2017, 15:03 Uhr | Wirtschaft

GASTBEITRAG: Migrationskrise Mehr Respekt bitte!

Der Westen kann auf die Migrationskrise keine gemeinsame Antwort finden. Umso wichtiger ist gegenseitiges Verständnis. Eine transatlantische Perspektive. Mehr Von Russell A. Miller

09.11.2016, 16:46 Uhr | Politik

Acht Jahre nach Lehman-Pleite Wie stabil ist Amerikas Häusermarkt?

Amerikas Häusermarkt kam in der Finanzkrise vor acht Jahren in Verruf. Jetzt hat er sich scheinbar stabilisiert. Doch das Problem wurde womöglich nur verlagert. Mehr

15.09.2016, 17:23 Uhr | Finanzen

Brexit und die Folgen Die Briten und ihre Fischgründe

Wanderer, kommst du in den Lake District, vergiss den Rest von Europa nicht: Hier kommen die besseren Kreise des Brexit zur Ruhe und lesen den „Spectator“. Der rät: „Don’t panic!“ Mehr Von Paul Ingendaay, Eskdale

09.07.2016, 08:40 Uhr | Feuilleton

Kanzlerin im „Economist“ „Mrs. Merkel wächst an jeder Krise“

Ihre Haltung in der Flüchtlingskrise hat der Bundeskanzlerin viel Kritik eingebracht. Ein britisches Magazin zieht in seiner aktuellen Ausgabe eine Bilanz ihres Wirkens – und betont Merkels Schlüsselrolle für das Fortkommen Europas. Mehr

08.11.2015, 01:07 Uhr | Politik

Nach „Financial Times“ Pearson trennt sich auch vom „Economist“

Der britische Medienkonzern Pearson verabschiedet sich vom Geschäft mit dem Journalismus: Nach dem Verkauf der „Financial Times“ trennt er sich auch von seinem Anteil am Wirtschaftsmagazin „Economist“. Mehr

12.08.2015, 09:57 Uhr | Wirtschaft

Verlage Pearson will sich auch vom Economist trennen

Nach dem Verkauf der Wirtschaftszeitung Financial Times will der britische Medienkonzern Pearson auch seinen 50-Prozent-Anteil am Wirtschaftsmagazin Economist loswerden. Zudem wird spekuliert, ob sich Pearson auch vom Buchverlag Penguin Random House trennt. Mehr

25.07.2015, 15:36 Uhr | Wirtschaft

Melbourne Bleibt, wie ihr seid, und werdet bloß nicht so wie wir!

Ist Multikulti wirklich ein gescheitertes Gesellschaftsmodell? Melbourne, die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Victoria, beweist das Gegenteil - und ist auch deswegen zum lebenswertesten Ort der Erde gewählt worden. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

10.04.2015, 06:49 Uhr | Reise

„The Economist“ Frauenmagazin

Zanny Minton Beddoes ist die erste Frau an der Spitze des „Economist“. Was hat sie mit dem auflagenstarken Wirtschaftsmagazin vor? Mehr Von Ursula Scheer

17.03.2015, 15:04 Uhr | Feuilleton

The Economist Frau in der Wirtschaft

In dem britischen Traditionswochenmagazin, das sich als Zeitung versteht steht ein Umbruch auf oberster Etage bevor: Zanny Minton Beddoes wird Economist-Chefin. Mehr Von Gina Thomas, London

28.01.2015, 20:22 Uhr | Feuilleton

Virtuelle Bürgerschaft Wer will da nicht Este werden?

Seit kurzem kann jeder eine „digitale Staatsbürgerschaft“ Estlands beantragen. Das soll für ihre Erfinder Märkte beschleunigen und Bürokratie abbauen. Doch es setzt auch ein Zeichen. Mehr Von Tamara Marszalkowski

04.12.2014, 21:25 Uhr | Feuilleton

Digital Economy The human factor

Will human workers become redundant in the future? It is not technology that eliminates jobs, but business interests. A plea against an economy of contempt. Mehr Von Shoshana Zuboff

18.07.2014, 09:00 Uhr | Feuilleton

Medien Bericht: Bloomberg will Financial Times kaufen

Der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg und Gründer der gleichnamigen Nachrichten- und Finanzagentur erwägt laut einem Zeitungsbericht, die Financial-Times-Gruppe vom britischen Verlag Pearson zu kaufen. Mehr

10.12.2012, 09:43 Uhr | Wirtschaft

Französische Präsidentenwahl Die Verlockung einer Insel

An diesem Sonntag findet die erste Runde der französischen Präsidentenwahl statt. Und alle zehn Kandidaten haben denselben Feind: die Globalisierung. Mehr Von Olivier Guez

22.04.2012, 09:21 Uhr | Feuilleton

Big-Mac- und iPod-Index Luxus ist in London am günstigsten

Wie hat sich der Außenwert des Euro seit Ausbruch der Krise verändert? Wir haben unsere Korrespondenten in die Kaufhäuser von Tokio, New York, Zürich und London geschickt: Wo sich das Einkaufen mit dem Euro noch lohnt. Mehr Von Marie Katharina Wagner

09.07.2009, 13:36 Uhr | Finanzen

EU-Ratspräsidentschaft Die Legende von den Euroskeptikern

Viel Kritik eilt der bevorstehenden tschechischen EU-Präsidentschaft voraus. Tatsächlich haben die Tschechen aus historischen Gründen ein inniges Verhältnis zu Staat und Nation. Sie sind aber nicht europakritischer als Deutsche oder Franzosen. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

27.12.2008, 11:12 Uhr | Politik

Währungen Der billige iPod

Vor genau 20 Jahren hat die Zeitschrift The Economist den Big-Mac-Index präsentiert, um Preise weltweit zu vergleichen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Statt Hamburger-Preise scheinen nun die Kosten für mobile Musik-Player aussagekräftiger zu sein. Mehr

28.01.2007, 20:26 Uhr | Wirtschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z