Tarifverhandlungen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Tarifverhandlungen

  6 7 8 9 10 ... 17  
   
Sortieren nach

Tarifverhandlungen Der Telekom droht ein neuer Arbeitskampf

In der Deutschen Telekom wächst die Gefahr eines neuen Arbeitskampfes. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat ihre Tarifforderung für die rund 6000 Netztechniker vorgelegt, welche der Konzern auslagern will. Mehr Von Helmut Bünder

19.09.2008, 20:16 Uhr | Wirtschaft

Naspa weitgehend lahmgelegt Bankangestellte Seit‘ an Seit‘

Das Pfeifen und Trillern dröhnt in den Ohren. Gut möglich, dass Martin Blessing den Krach in der 56. Etage hören kann, als der Tross von rund 1000 Bankangestellten am Commerzbankturm vorbeizieht. Sie gehen nicht nur für mehr Gehalt auf die Straße, sondern auch gegen die Dresdner-Übernahme. Mehr Von Tim Kanning

05.09.2008, 21:01 Uhr | Rhein-Main

Tarife IG Metall fordert bis zu acht Prozent mehr Lohn

Gerade erst hat Gesamtmetallchef Kannegiesser die Gewerkschafter zur Lohnmäßigung in den anstehenden Tarifverhandlungen aufgerufen, da prescht die nordrhein-westfälische IG Metall vor: Bis zu acht Prozent mehr Lohn wolle man verlangen. Damit wird ein harter Tarifkampf wahrscheinlich. Mehr

27.08.2008, 10:36 Uhr | Wirtschaft

Flugverkehr Nach Tarifeinigung droht Lufthansa neuer Streit

Das hatten sich die Mitarbeiter der Lufthansa Technik anders vorgestellt. Mindestens eine sechs vor dem Komma sollte am Ende der Tarifverhandlungen stehen. Geblieben sind 4,2 Prozent Lohnerhöhung. Grund für einen neuen Streik? Mehr Von Jochen Remmert

02.08.2008, 00:20 Uhr | Rhein-Main

Tarifstreit Banker pfeifen für mehr Geld

500 Bankangestellte sind in Frankfurt auf die Straße gegangen: für mehr Gehalt und sichere Arbeitsplätze. Die Gewerkschaft Verdi demonstrierte dabei auch für sich selbst. Mehr Von Tim Kanning

17.07.2008, 20:46 Uhr | Rhein-Main

Neue Rechtsprechung Tarifflucht ja - aber bitte nur nach Anmeldung

Viele Unternehmen sträuben sich gegen einen Flächentarifvertrag. Das Bundesarbeitsgericht hat ihnen nun einen größeren Spielraum eröffnet, um sich von dessen Fesseln zu lösen. Mehr Von Axel C. Filges

15.07.2008, 16:45 Uhr | Wirtschaft

Tarifverhandlungen mit Verdi gescheitert Im Luftverkehr droht ein Streik zur Ferienzeit

Die Verhandlungen zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Verdi über die Tarife der rund 50.000 Beschäftigten am Boden und in der Kabine sind gescheitert. Die Gewerkschaft will jetzt eine Urabstimmung über einen Streik einleiten. Mehr

10.07.2008, 15:25 Uhr | Wirtschaft

Streiks bei Lufthansa-Töchtern Mehr als 560 Flüge ausgefallen

Im deutschen Luftverkehr ist es am Montag zu massiven Beeinträchtigungen gekommen. Bis zum Mittag wurden mehr als 560 Flüge wegen Pilotenstreiks bei den Lufthansa-Töchtern CityLine und Eurowings gestrichen. Besonders betroffen waren die Flughäfen München und Frankfurt. Mehr

07.07.2008, 13:51 Uhr | Wirtschaft

Eurowings und Lufthansa CityLine Die Piloten der Lufthansa-Töchter streiken

Fluggäste der Lufthansa-Töchter CityLine und Eurowings müssen sich am Montag auf massive Behinderungen einstellen. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit rief ihre Mitglieder zu einem 24-stündigen Streik auf. Betroffen sind alle Standorte der beiden Gesellschaften in Deutschland. Mehr

07.07.2008, 01:49 Uhr | Wirtschaft

Sechs bis 8,32 Euro pro Stunde Wachgewerbe vereinbart Mindestlohn

Welche Branchen sollen neben Bau, Gebäudereinigung und Post noch in das Entsendegesetz aufgenommen werden? Darüber will nach der Sommerpause eine Koalitionsarbeitsgruppe beraten. Das Wach- und Sicherheitsgewerbe mag nicht warten und vereinbart schon jetzt einen Mindestlohn. Mehr

04.07.2008, 00:33 Uhr | Wirtschaft

None Bundesarbeitsgericht erschwert Flucht aus der Tarifbindung

Bei Unternehmen, die künftig nicht mehr an einen Tarifvertrag ihres Arbeitgeberverbandes gebunden sein wollen, schauen die höchsten deutschen Arbeitsrichter ganz genau hin. Inzwischen gelingt der Austritt immer seltener, warnt der Berliner Rechtsanwalt Marc Steffek. Mehr Von Marc Steffek

17.06.2008, 17:45 Uhr | Wirtschaft

Tarifstreit Verdi verhandelt wieder mit der Post

Die Gewerkschaft Verdi hat noch während der Urabstimmung über einen Streik die Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen mit der Deutschen Post angekündigt. Das teilten Verdi und das Unternehmen am Dienstag mit. Mehr

29.04.2008, 17:08 Uhr | Wirtschaft

Tarifstreit Ein Poststreik ist kaum mehr abzuwenden

Die Arbeitszeit bildet den Hauptstreitpunkt: Nach dem vorläufigen Scheitern der Tarifverhandlungen steuern die Gewerkschaft Verdi und die Deutsche Post auf einen Arbeitskampf zu. In der Nacht blieben wieder drei Millionen Briefe liegen. Mehr

21.04.2008, 09:49 Uhr | Wirtschaft

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst Streiks endgültig abgewendet

Die Einigung bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst ist unter Dach und Fach. Sowohl die kommunalen Arbeitgeber als auch die Tarifkommission von Verdi stimmten dem in der Nacht erzielten Kompromiss zu. Streiks sind damit vom Tisch. Mehr

31.03.2008, 17:19 Uhr | Wirtschaft

Tarifstreit im öffentlichen Dienst Wie funktioniert die Schlichtung?

Die Arbeitgeber haben die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst für gescheitert erklärt. Jetzt soll die Schlichtung es richten. Lothar Späth und Herbert Schmalstieg stehen als Schlichter bereit. Aber was passiert genau in einer Schlichtung? Und wie soll sie den Frieden herbeiführen? Mehr Von Melanie Amann

07.03.2008, 19:05 Uhr | Wirtschaft

Öffentlicher Dienst Verhandlungen gescheitert - Schlichtung angerufen

Seit Januar verhandeln Arbeitgeber und Gewerkschaften im öffentlichen Dienst über höhere Einkommen - zuletzt begleitet von wiederholten Warnstreiks. Nun sind die Verhandlungen endgültig gescheitert. Die Arbeitgeber haben die Schlichtung angerufen. Scheitert auch diese, drohen neue Streiks. Mehr

07.03.2008, 15:12 Uhr | Wirtschaft

Warnstreiks 18.500 Gewerkschafter in Hessen im Ausstand

Massive Warnstreiks in Hessen haben die vorerst letzte Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst begleitet. Laut Gewerkschaft Verdi legten rund 18.500 Beschäftigte im Land die Arbeit nieder und vielerorts den Bus- und Bahnverkehr fast lahm. Mehr

06.03.2008, 17:00 Uhr | Rhein-Main

Öffentlicher Dienst Neue Verhandlungsrunde - Fronten verhärtet

Begleitet von Warnstreiks haben Arbeitgeber und Gewerkschaften am Donnerstag ihre Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst fortgesetzt. Die Ausstände trafen selbst das Statistische Bundesamt, den Deutschen Wetterdienst und das Würzburger Mainfranken-Theater - vor allem aber den Nahverkehr. Mehr

06.03.2008, 12:45 Uhr | Wirtschaft

Verdi streikt Warnstreik trifft vor allem Nahverkehr

In Frankfurt fahren Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen nicht, Fahrgäste müssen Taxis oder S-Bahnen benutzen. In ganz Hessen sind die Beschäftigten im öffentlichen Dienst zur Arbeitsniederlegung aufgerufen worden. Mehr Von Jochen Remmert

06.03.2008, 06:01 Uhr | Rhein-Main

Medienschau Münchener Rück will 2008 weniger verdienen

Münchener Rück peilt 2008 Gewinn von 3,0 bis 3,4 Milliarden Euro an Centrotherm Photovoltaics erzielt deutliches Umsatz- und Ergebnisplus Geldregen für Aktionäre von Finanzdienstleister Interhyp GdF erzielt op Ergebnis 2007 weit über dem Vorjahr - La Tribune Computerspieleanbieter EA bietet jetzt 2 Milliarden Dollar für Take-Two Post und WAZ testen Zustellung von Werbung durch Zeitungsboten Ver.di droht mit Streik bei Verkauf von T-Systems-SparteNeuer Betreiber Hochtief baut Budapester Flughafen aus Microsoft: Kein großes Streichkonzert bei Yahoo!-Übernahme Medien: Anleiheversicherer Ambac spaltet sich zur Rettung auf 'WiWo': EU-Kommission schlägt Kompromiss bei Stromkonzernen vor Presse: Mercedes ringt um Strategie bei Spritsparmodellen Aluminiumhersteller Alcan droht hohes Bußgeld der EU-Kommission Post steht vor harten Tarifverhandlungen Presse: JC Flowers will 1,5 Milliarden Pfund von Banken für Friends ProvidentRenault baut Billigautogeschäft massiv aus 'Handelsblatt': General Motors lagert in Europa 1.000 Stellen aus 'FTD': Airbus will mehr Geld für Militärtransporter HSH Nordbank will UBS auf Schadenersatz verklagen Siemens-SEN will bis zu 3.000 Arbeitsplätze streichen - Bild Lufthansa und Deutsche Bank beenden gegenseitige Aufsicht - WiWo Gewerkschaft und RAG-Stiftung gegen schnellen Evonik-Börsengang Indus erreicht Ziele Bayerns Sparkassen wollen BayernLB übernehmen - SZ RAG stellt nach Bergbau-Stopp 3.600 Mitarbeiter frei - ddp Vale do Rio Doce vor Milliardenofferte für Xstrata - PresseEZB-Ratsmitglied warnt vor Aktionismus Opec will Ölförderung hoch halten Steinbrück erwartet wenige Selbstanzeigen in Steueraffäre - BamS Stark sieht Europa „von Stagflation noch weit entfernt“ - WiWoPresseschau SAP - INFINEON - DEUTSCHE BAHN - SIEMENS - EVONIK - KFW - SPARKASSEN - OPEL - KABEL BW - EWE - MICROSOFT - ADOBE - LENOVOPressespiegel BANKEN - ENERGIEKONZERNE - STEUERAFFÄRE - STEUEROASEN - MINDESTLOHN - OSTHANDEL Mehr

25.02.2008, 06:59 Uhr | Finanzen

Tarifangebot an die Beamten Ein Ackergaul als Rennpferd

In den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben die Arbeitgeber ein erstes Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaften lehnten rundweg ab: Die Arbeitgeber wollten den Beschäftigten ein Ackergaul als Rennpferd verkaufen. Die Arbeitgeber erklärten dagegen, die Spielräume seien ausgeschöpft. Mehr

25.01.2008, 10:00 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Pascal Roller, Basketball-Gewerkschafter „Höhere Spielergehälter – das ist nicht unser Ziel“

Pascal Roller sitzt im Vorstand der Spielergewerkschaft SP.IN. Die verlangt Tarifverhandlungen mit den Vereinen. Beim All-Star-Day der Basketball-Bundesliga verzichtet die Gewerkschaft aber auf Proteste – verspricht der Spielmacher der Skyliners. Mehr Von Jörg Daniels

17.01.2008, 18:41 Uhr | Sport

Bahn-Tarifstreit Die feine Führung des Ministers

Der Tarifkonflikt bei der Bahn war auch der Kampf zweier Männer: Bahn-Chef Mehdorn und der GDL-Vorsitzende Schell beharkten einander heftig. Dann schlug die Stunde Verkehrsminister Tiefensees, der sich als Moderator verdient machte und Ansehen gewann. Mehr Von Matthias Müller

14.01.2008, 22:57 Uhr | Politik

Tarifstreit eskaliert GDL droht, Gespräche scheitern zu lassen

Es ist das alte Lied: Zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft der Lokführer will es keine Annäherung geben. GDL-Chef Manfred Schell drohte am Donnerstagabend mit einem Scheitern der Verhandlungen. Stehen neue Streiks bevor? Mehr

11.01.2008, 11:27 Uhr | Wirtschaft

Öffentlicher Dienst Staatsdiener gehen streikbereit in die Tarifrunde

Turbulenter Start der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst: Verdi fordert ein um acht Prozent höheres Einkommen, Finanzminister Steinbrück signalisiert Unterstützung, nicht so Innenminister Schäuble. Mehr Von Nico Fickinger

11.01.2008, 10:47 Uhr | Wirtschaft
  6 7 8 9 10 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z