Stuttgart: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Stuttgart

   
Sortieren nach

Stuttgart 21 Spaziergang mit Geißler

Heiner Geißler schlichtet beim Streit um das Projekt Stuttgart 21. Früher hat er Helmut Kohl die Zornesröte ins Gesicht getrieben. Heute ist seine Zunge noch immer so scharf wie sie war, als es galt, Generalsekretär der CDU zu sein. Mehr Von Carsten Knop

08.10.2010, 22:11 Uhr | Wirtschaft

Deutscher Fernsehpreis Das wäre Ihr Preis gewesen!

Am Samstag soll der Deutsche Fernsehpreis für Glanz sorgen, doch in der Branche herrscht Bombenlegerstimmung. Ein Eklat liegt in der Luft. Es ist wie bei Stuttgart 21. Erste Preisträger stehen auch schon fest, unter ihnen die Fußball-Nationalmannschaft. Mehr Von Michael Hanfeld

08.10.2010, 17:16 Uhr | Feuilleton

Stuttgart 21 Verwirrung vor den Vermittlungsgesprächen

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende in Baden-Württemberg, Kretschmann, hat Ministerpräsident Mappus mitverantwortlich für die Irritationen um Stuttgart 21 gemacht. Derweil will der Vorsitzende des Verkehrsausschusses Hermann nur bei einem kompletten Baustopp an den Vermittlungsgesprächen teilnehmen. Mehr

08.10.2010, 14:25 Uhr | Politik

„Stuttgart 21“ Anstoßen mit Widerstandsbier

Einerseits stehen die Grünen fest zur außerparlamentarischen Anti-Bahnhofsbewegung, andererseits muss die Öko-Partei ihre Regierungsfähigkeit unter Beweis stellen. „Stuttgart 21“ ist für die baden-württembergischen Grünen ein Stresstest. Mehr Von Rüdiger Soldt

08.10.2010, 00:26 Uhr | Politik

Stuttgart 21 Geißler sorgt für Irritationen

Irritationen in Stuttgart: Vermittler Geißler hatte zunächst für die Zeit der Gespräche zwischen Gegnern und Befürwortern des Projekts einen Baustopp angekündigt. Das sei mit Ministerpräsident Mappus und Bahnchef Grube abgesprochen - beide dementierten dies. Später relativierte Geißler die Aussage. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

08.10.2010, 00:22 Uhr | Politik

Joachim Gauck Ihr seid das Volk!

Joachim Gauck hat als Kandidat das Land den Wert der Freiheit gelehrt und führt ihn seither in jeder Rede vor Augen. Eine Bilanz nach hundert Tagen. Mehr Von Marcus Jauer

07.10.2010, 13:08 Uhr | Feuilleton

Streit über „Stuttgart 21“ Geißler will „offene“ Verhandlung

Der von Ministerpräsident Mappus als Vermittler im Streit über „Stuttgart 21“ eingeschaltete frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat Gegner und Befürworter des umstrittenen Bahnprojekts aufgefordert, eine „Friedenspflicht“ einzuhalten. Mehr

07.10.2010, 08:46 Uhr | Politik

„Stuttgart 21“ Schwieriger Dialog

Für Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Mappus und die CDU verbessert jede Form von Dialog die Chancen, das Land zu befrieden und die Landtagswahl im kommenden Jahr vielleicht doch noch zu gewinnen. Deshalb weisen Grüne und SPD Mappus' Angebot so barsch zurück. Mehr Von Rüdiger Soldt

06.10.2010, 21:03 Uhr | Politik

Regierungserklärung zu „Stuttgart 21“ Mappus wünscht „Maß und Besonnenheit“

In der der Auseinandersetzung über „Stuttgart 21“ müht sich Ministerpräsident Mappus um einen Annäherungsversuch mit sanften Tönen. Mit Heiner Geißler findet er einen Vermittler, den auch die Grünen nicht ablehnen können. Doch dessen Mission bleibt heikel. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

06.10.2010, 19:41 Uhr | Politik

Sibylle Berg im Stuttgarter Theater Miss Po und der behaarte Affe

In Missionen der Schönheit verfällt die Stückeschreiberin Sibylle Berg in ihre alte Rolle als Rächerin für hysterische Emanzen. Acht Frauen erzählen in dem Stück, was Männer ihnen angetan haben und was ihnen dafür gebührt - Kehledurchschneiden zum Beispiel. Mehr Von Martin Halter

06.10.2010, 17:40 Uhr | Feuilleton

Heiner Geißler Eine Gratwanderung für den Querdenker

Vom politischen Typus her eigentlich ein streitbarer Mensch, hat Heiner Geißler durchaus Erfahrungen im Vermitteln. Seit drei Jahren ist der 80 Jahre alte frühere CDU-Spitzenpolitiker Mitglied bei den Globalisierungsskeptikern von Attac. Das wird ihm bei Stuttgart 21 von Nutzen sein. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

06.10.2010, 16:36 Uhr | Politik

Universitäten Islamische Studien in Tübingen

Bis zu 320 Studenten können vom Wintersemester 2011/2012 an in Tübingen Islamische Studien an einem neuen Fachbereich studieren. Damit setzte sich Tübingen gegen Heidelberg und Freiburg durch, die sich ebenfalls für den Fachbereich beworben hatten. Mehr Von Heike Schmoll

06.10.2010, 16:14 Uhr | Beruf-Chance

Streit über „Stuttgart 21“ Mappus schlägt Geißler als Vermittler vor

Heiner Geißler soll den „Gesprächsfaden knüpfen“ zwischen Gegnern und Befürwortern des Bahnprojektes „Stuttgart 21“. Baden-Württembergs Ministerpräsident Mappus hat den früheren Bundesminister als „Moderator“ vorgeschlagen. Geißler hat schon zugesagt. Mehr

06.10.2010, 15:07 Uhr | Politik

Mafia in Deutschland Im Schlaraffenland

Die Mafia weitet in Deutschland ihren Einfluss auf Wirtschaft und Politik aus. Das geht nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung aus einem geheimen Bericht des Bundeskriminalamtes hervor. Vor allem in Stuttgart sind die Clans bestens verdrahtet. Mehr Von Michael Ohnewald

06.10.2010, 11:31 Uhr | Politik

Stuttgart 21 Volksabstimmung verfassungswidrig

Für Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Mappus kann der Streit um Stuttgart 21 nicht mehr rein juristisch gelöst werden. Die von ihm beauftragten Gutachter geben ihm und seiner Regierung Recht. Mehr Von Rüdiger Soldt, Kerstin Schwenn und Stephan Löwenstein

06.10.2010, 11:11 Uhr | Politik

Gutachten zu Stuttgart 21 Volksabstimmung juristisch nicht zulässig

Eine landesweite Volksabstimmung über das Bahnprojekt Stuttgart 21 ist nach Ansicht ranghoher Juristen nicht zulässig. Der Verfassungsrechtler Paul Kirchhof sagte, für den Bau sei der Bund und nicht das Land zuständig. Die Stuttgarter Polizei verteidigte derweil ihren Einsatz gegen Demonstranten. Mehr

05.10.2010, 16:55 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik: Beckmann Stuttgart 21, eine Hexenjagd und Obama

Die Proteste gegen Stuttgart 21 schaffen es bis zum Inquisitor Beckmann: Landesministerin Gönner rückt vom Justizminister ab - und dem Mimen Sittler kommen juristische Fachtermini so locker von den Lippen wie allenfalls einem Fachanwalt für Bauplanungsrecht. Mehr Von Joachim Jahn

05.10.2010, 15:08 Uhr | Feuilleton

Stuttgart 21 Südflügel des Bahnhofs darf vorerst stehen bleiben

Der Südflügel des Stuttgarter Bahnhofs wird zunächst nicht abgerissen. Das sagte Landesumweltministerin Tanja Gönner (CDU) zu. Die Grünen fordern einen Baustopp als Bedingung für Gespräche mit den Gegnern des Baus. Mehr

05.10.2010, 11:11 Uhr | Politik

Eintracht Frankfurt Autorität im Angriff

Theofanis Gekas macht bei der Eintracht den Unterschied: Er leitet beim wichtigen Sieg in Stuttgart die Trendwende ein. Alexander Meier ist dagegen seinen Stammplatz los. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Stuttgart

05.10.2010, 10:47 Uhr | Rhein-Main

Stuttgart 21 Mappus bereit zu Zugeständnissen

Der baden-württembergische Ministerpräsident Mappus ist anscheinend zu umfangreichen Zugeständnissen im Streit über Stuttgart 21 bereit - auch wenn dies zusätzliche Kosten verursacht. Das erfuhr die F.A.Z. aus dem Staatsministerium. Mehr Von Stephan Löwenstein und Kerstin Schwenn, Berlin

04.10.2010, 23:43 Uhr | Politik

Stuttgart 21 Gabriel verlangt vorläufigen Baustopp

Der SPD-Vorsitzende Gabriel hat einen vorläufigen Baustopp des Infrastrukturprojektes Stuttgart 21 gefordert - auch wenn die SPD die Planungen für das Projekit stets unterstützt habe. An dieser Haltung habe sich nichts geändert, sagte Gabriel. Mehr

04.10.2010, 17:20 Uhr | Politik

Streitgespräch mit Roland Koch „Konservative verlieren, wenn Sarrazin die Debatte überlassen wird“

Über Familien und Gouvernanten, Weicheier und Reaktionäre: Konservative haben permanent Angst, politisch in die Ecke gestellt zu werden, sagt Hessens Ministerpräsident a.D. Roland Koch im F.A.S.-Gespräch. Mehr

04.10.2010, 11:28 Uhr | Politik

Eintracht Frankfurt Gefahr gebannt

Tore von Gekas und Chris bescheren der Eintracht einen schmeichelhaften 2:1-Erfolg in Stuttgart. Mit Erleichterung und neun Punkten in die Länderspielpause. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Stuttgart

04.10.2010, 10:03 Uhr | Rhein-Main

Kunst und Antiquitäten Rückeroberer

Für Stöberer, Liebhaber und Finder lohnt sich der Blick in den Katalog von Nagel in Stuttgart. Das Hauptlos ist ein ungarisches Schwergewicht. Gut ein Kilo wiegt der vergoldete Münzbecher, vermutlich einst Ausdruck der Dankbarkeit für den Kampf gegen das Osmanische Reich. Mehr Von Rose-Maria Gropp

04.10.2010, 09:15 Uhr | Feuilleton

Stuttgart 21 Baugegner erwägen Boykott der Deutschen Bahn

Bahnchef Grube sagt, dass die Gegner des Miliardenprojektes Stuttgart 21 keinen Widerstand leisten dürfen. Denn das Bauprojekt sei demokratisch legitimiert. Die Initiatoren des Protests sehen das anders - und erwägen nun gar, zum Boykott der Deutschen Bahn aufzurufen. Mehr

04.10.2010, 00:06 Uhr | Wirtschaft
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z