Steuerabkommen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Deutscher Autohersteller EU untersucht Steuerdeal zwischen VW und Luxemburg

Verlangt Luxemburg von Volkswagen zu wenig Steuern? Die Wettbewerbshüter untersuchen das nun. Es gibt andere Beispiele in der jüngeren Vergangenheit, in denen es so war. Mehr

28.03.2018, 08:02 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Steuerabkommen

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Steuervermeidung EU untersucht Ikeas Steuerzahlungen

Ikea steht immer wieder in der Kritik, Steuerzahlungen zu umgehen. Jetzt schreitet die Europäische Union wegen eines umstrittenen Deals in den Niederlanden ein. Mehr

18.12.2017, 14:01 Uhr | Wirtschaft

Zwergenstaat in den Pyrenäen Andorras Tage als Tresor Kataloniens sind gezählt

Einige Katalanen haben es mit der Unabhängigkeit eilig. Viele Gelder liegen im Zwergenstaat. Dessen Banken müssen bald alle Kontodaten nach Spanien melden. Mehr Von Markus Frühauf

17.10.2017, 15:31 Uhr | Finanzen

Steuerhinterziehung Griechische Milliarden in der Schweiz

Wie kommt Griechenland an Geld? Ein Steuerabkommen mit der Schweiz könnte dem klammen Staat bis zu 15 Milliarden bringen, sagt ein Schattenwirtschafts-Experte. Er geht von rund 10.000 griechischen Steuersündern aus, die ihr Geld in der Schweiz horten. Mehr

25.03.2015, 12:28 Uhr | Wirtschaft

Marode Finanzen Die Pleite an Rhein und Ruhr

Nordrhein-Westfalen ist eigentlich ein reiches Land. Trotzdem macht es ständig neue Schulden. Die Infrastruktur verrottet, die Kommunalpolitik versagt, der Einfluss in Deutschland schwindet. Wie konnte das passieren? Mehr Von Ralph Bollmann

17.12.2014, 08:19 Uhr | Wirtschaft

Kommentar zum Steuerabkommen Vorsicht, wenn der Finanzminister jubelt!

Ist die Gründung dieses Weltfinanzamtes wirklich ein Gewinn für den ehrlichen Steuerzahler? Was das Geld angeht, ist die Privatsphäre nun abgeschafft. Und der Staat kann wieder beherzter zugreifen. Mehr Von Georg Meck

02.11.2014, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Steuerabkommen Der erste Schritt zu einem Weltfinanzamt

Mehr als fünfzig Länder wollen Anleger zu mehr Steuerehrlichkeit erziehen. Auch der aggressiven Steuergestaltung von Weltkonzernen wird der Kampf angesagt. Doch der Steuerwettbewerb sollte dadurch nicht abgeschafft werden. Ein Kommentar. Mehr Von Manfred Schäfers

01.11.2014, 22:02 Uhr | Wirtschaft

Steuerabkommen 50 Staaten schaffen Bankgeheimnis ab

Die wirtschaftlich wichtigsten Länder der Welt wollen künftig Steuerdaten austauschen. Das Bankgeheimnis sei faktisch passé, sagt der Finanzminister. Die SPD will die Abgeltungsteuer abschaffen. Mehr

29.10.2014, 15:34 Uhr | Wirtschaft

Nach Steuerabkommen SPD will Abgeltungsteuer abschaffen

An diesem Mittwoch wollen die 50 wirtschaftlich wichtigsten Länder der Welt einen automatischen Steuerdaten-Austausch beschließen. Die SPD fordert in der F.A.Z. deswegen, Kapitalerträge nicht mehr zu bevorzugen. Mehr

29.10.2014, 09:58 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Finanzminister Schäfer Uli Hoeneß und Omas Handtasche

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) zu großen und kleinen Steueraffären und dazu was die Politik verändern will. Mehr

31.03.2014, 12:45 Uhr | Rhein-Main

Nach Hoeneß-Urteil Schäuble kündigt mehr Härte gegen Steuerhinterzieher an

Nach dem Urteil gegen Uli Hoeneß wird die straflose Selbstanzeige erschwert, sagt Finanzminister Wolfgang Schäuble im Interview mit der F.A.S. - und fügt hinzu: Das Bankgeheimnis hat in einer Welt der Globalisierung und Digitalisierung seine Funktion verloren. Mehr

15.03.2014, 14:09 Uhr | Wirtschaft

Rehabilitation für Steuersünder Die Selbstanzeige muss nicht weg

Viele Deutsche haben über Jahrzehnte ihr Geld ins Ausland gebracht - und keine Steuern gezahlt. Für diese Fälle muss eine Lösung her. Die Selbstanzeige ist und bleibt ein praktikabler Weg. Mehr Von Karsten Randt

11.02.2014, 12:01 Uhr | Finanzen

Nach Scheitern im Bundesrat Debatte über neues Steuerabkommen mit der Schweiz

Die SPD hat sich in den Koalitionsverhandlungen offen gezeigt für eine Neuverhandlung des Steuerabkommens mit der Schweiz. Wolfgang Schäuble aber will mittlerweile eine multinationale Vereinbarung der EU mit der Schweiz. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

01.11.2013, 16:55 Uhr | Wirtschaft

Steueroasen Liechtenstein erschwert Steuerhinterziehung

Banken in Liechtenstein haben sich Mindeststandards für die Annahme von Kundengeldern gesetzt. Das soll Steuerhinterzieher vertreiben. In der früheren Steueroase hat ein Umdenken eingesetzt. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

11.09.2013, 21:19 Uhr | Finanzen

Hessen Steuerbetrüger melden sich wieder häufiger

Die Zahl der Selbstanzeigen wegen Steuerbetrugs in Hessen steigt in diesem Jahr. Die SPD dringt derweil auf schärfere Sanktionen. Mehr Von Ralf Euler

09.08.2013, 17:11 Uhr | Rhein-Main

Nach Hoeneß-Skandal Selbstanzeigen-Flut blockiert die Finanzämter

Der Fall Hoeneß hat eine Flut von Selbstanzeigen ausgelöst - ebenso wie das Scheitern des Steuerabkommens mit der Schweiz. Die Finanzämter schaffen deshalb kaum noch ihre Routine-Kontrollen. Mehr Von Manfred Schäfers

28.07.2013, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Finanzpolitik Schäuble: Flut verkleinert Spielraum für Wahlgeschenke

Der Finanzminister sieht durch die geplanten Hilfszahlungen an Flutopfer die Finanzierbarkeit von Wahlversprechen seiner Partei in Gefahr. Höhere Steuern zur Finanzierung der Flutkosten lehnte er im Interview mit der Sonntagszeitung erneut ab. Besser sei, endlich das Steuerabkommen mit der Schweiz in Kraft zu setzen. Mehr

15.06.2013, 15:15 Uhr | Wirtschaft

Gipfel in Brüssel Luxemburg bremst EU im Kampf gegen Steuerflucht

Luxemburg macht ein neues Steuerabkommen in der EU von entsprechenden Verhandlungen mit Drittstaaten abhängig. Nun strebt Brüssel einen Beschluss bis Jahresende an. Mehr

22.05.2013, 20:13 Uhr | Wirtschaft

Wien beendet Blockade EU-Finanzminister für neue Steuerabkommen

Die EU-Finanzminister haben der Europäischen Kommission ein Mandat für Verhandlungen über neue Steuerabkommen mit der Schweiz, Liechtenstein, Andorra, Monaco und San Marino erteilt. Österreich gab seinen Widerstand auf. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

14.05.2013, 21:23 Uhr | Politik

Schweiz bewegt sich Schäuble: Kein neues Steuerabkommen

Soll das Steuerabkommen mit der Schweiz neu verhandelt werden? Finanzminister Schäuble sieht dafür keine Chance. Aber die Schweiz weicht ihre Position auf. Mehr

04.05.2013, 17:56 Uhr | Wirtschaft

Debatte über Steuerabkommen Steinbrück: Schweiz muss umfassend Daten liefern

Der SPD-Kanzlerkandidat sagt, er wolle ein Steuerabkommen mit der Schweiz. Aber zu anderen Bedingungen als das, das seine Partei ablehnte. Wir wollen behandelt werden wir die Amerikaner. Mehr

03.05.2013, 10:16 Uhr | Wirtschaft

Steuerabkommen Schweiz dämpft Hoffnungen auf neue Verhandlungen

Die Fanfarenstöße von SPD und Grünen seien völlig übertrieben, heißt es Bern. Neue Verhandlungen über ein Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz wird es vor der Bundestagswahl wohl nicht geben. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

02.05.2013, 13:02 Uhr | Wirtschaft

Hessen Steinbrück fordert zu Beteiligung an Steuer-CD-Kauf auf

Zukunftsthema Bildung und Aufreger-Thema Steuern - am zweiten Tag seiner Hessenreise hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück mit Politikern und jungen Menschen gesprochen. Mehr

01.05.2013, 11:55 Uhr | Rhein-Main

Hoeneß-Affäre Banken distanzieren sich von Steuerhinterziehern

Die Affäre um die Steuerhinterziehung durch Bayern-Präsident Uli Hoeneß scheint ein Umdenken zu bewirken. Auch die Banken beginnen sich ungewohnt deutlich zu distanzieren. Mehr

28.04.2013, 13:36 Uhr | Wirtschaft

Steuer-Affäre Hoeneß Partnerschaften, aber keine Kumpanei

Bayerns Ministerpräsident Seehofer wehrt sich mit Blick auf die Steuer-Affäre von Uli Hoeneß gegen den Vorwurf der Kumpanei. Finanzminister Schäuble verteidigt im Bundestag die Straffreiheit bei Selbstanzeigen. Mehr

24.04.2013, 15:27 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z