Steffen Kampeter: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Steffen Kampeter

  2 3 4 5
   
Sortieren nach

Finanzkrise Konjunkturpaket könnte 25 Milliarden umfassen

Das von der Regierung angekündigte zweite Konjunkturpaket könnte Ausgaben für den Ausbau der Infrastruktur, Bildung und Zukunftstechnologien von rund 25 Milliarden Euro beinhalten. Entsprechende Spekulationen haben sich über die Feiertage verdichtet. Die Sorge um den Staatshaushalt nimmt zu. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

26.12.2008, 14:55 Uhr | Wirtschaft

Mindestens 30 Milliarden Euro Union und FDP: Neuverschuldung wird explodieren

Kurz nach der Ankündigung eines zweiten Konjunkturpakets durch Kanzlerin Merkel haben Politiker aus Regierung und Opposition vor einem drastischen Anstieg der Neuverschuldung des Bundes gewarnt. Die Nettokreditaufnahme im Jahr 2009 werde mindestens 30 Milliarden Euro betragen. Mehr

17.12.2008, 09:35 Uhr | Wirtschaft

Pendlerpauschale Steinbrück sieht Staatsverschuldung steigen

Durch die Rückkehr zur alten Pendlerpauschale wird laut Finanzminister Steinbrück die Staatsverschuldung steigen. Man werde trotzdem nicht versuchen, das Geld über Umwege von den Bürgern zurückzuholen. Ausgelöst wird somit ein kleines Konjunkturprogramm. Mehr

10.12.2008, 08:07 Uhr | Politik

Bundesetat 2009 In schwieriger Situation das Notwendige getan

Die Haushaltspolitiker der großen Koalition verteidigen das Vorhaben, im nächsten Jahr neue Schulden in Höhe von 18,5 Milliarden Euro aufzunehmen. Trotz des Rezession rechnet die Regierung in ihrer Prognose noch mit einem Wachstum von 0,2 Prozent für 2009. Die Opposition spricht von Widersprüchen. Mehr

21.11.2008, 15:46 Uhr | Politik

Auswirkungen der Finanzkrise Steinbrück stellt ausgeglichenen Haushalt 2011 in Frage

Das geplante Rettungspaket für die deutschen Banken wird nicht ohne Auswirkungen auf den Bundeshaushalt bleiben. Finanzminister Peer Steinbrück glaubt nicht mehr daran, wie geplant im Jahr 2011 einen ausgeglichenen Etat vorlegen zu können. Das dürfte jetzt länger dauern. Mehr Von Kerstin Schwenn

13.10.2008, 11:28 Uhr | Politik

Harsche Kritik am IKB-Verkauf „Informationen kamen nur scheibchenweise“

Harsche Kritik am IKB-Verkauf: Die FDP will Grüne und Linkspartei dafür gewinnen, einen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Vorgänge um die IKB zu beantragen. Doch auch aus der Koalition selbst gibt es Kritik am Finanzministerium. Vor allem die Informationspolitik wird bemängelt. Mehr

22.08.2008, 14:13 Uhr | Wirtschaft

Union Streit um Steuersenkungen verschärft sich

Die Steuereinnahmen sprudeln. Bundeskanzlerin Merkel will das Geld zur Schuldentilgung nutzen. Doch CDU-Mittelstandspolitiker fordern immer lauter, Anfang 2009 die Steuern zu senken. Deren Kritiker warnen vor Schönwetterprognosen. Mehr Von Konrad Mrusek

18.05.2008, 17:54 Uhr | Politik

Kritik an Glos-Vorstoß Wir dürfen Vertrauen nicht verspielen

In der Koalition wird weiter über den richtigen Weg in der Steuer- und Finanzpolitik gestritten. Führende Haushaltspolitiker der CDU haben Bundeswirtschaftsminister Glos (CSU) nun davor gewarnt, die finanzpolitische Glaubwürdigkeit der Union zu erschüttern. Mehr

13.05.2008, 15:17 Uhr | Politik

Diskussion über CSU-Steuerkonzept Mehr Netto für alle ein gemeinsames Prinzip

Der Streit über das CSU-Steuerkonzept schwelt weiter - in der Union und in der großen Koalition. Während sich Kanzlerin Merkel bemüht, den Eindruck zu beseitigen, dass die CDU die Pläne der Schwesterpartei rundweg ablehnt, spricht Finanzminister Steinbrück von reinem Wahlkampftheater. Mehr

06.05.2008, 19:03 Uhr | Politik

Streit um Haushalt 2009 Steinbrück düpiert mehrere Ministerien

Der regierungsinterne Streit über die Aufstellung des Bundeshaushalts 2009 eskaliert: Finanzminister Steinbrück hält die Etatwünsche mehrerer Ministerien für völlig überzogen. Implizit drohte er gar mit einer Zuweisung des Budgets ohne weitere Diskussion - und erhielt dafür Zuspruch aus Union und FDP. Mehr

10.04.2008, 15:40 Uhr | Wirtschaft

Kompromiss Schnellere Rentenbeitragssenkung zeichnet sich ab

Die große Koalition steuert nach F.A.Z.-Informationen im Streit über die Entwicklung der Rentenbeiträge auf einen Kompromiss zu. Demnach würden die Rentenbeiträge doch schon früher sinken als von Arbeitsminister Scholz in seinen jüngsten Planungen vorgesehen. Mehr

03.04.2008, 10:56 Uhr | Wirtschaft

Informationen aus dem Arbeitsministerium Steinbrück wehrt sich gegen teure Rentenerhöhung

Die geplante Rentenerhöhung wird die Sozialsysteme bis zum Jahr 2011 mit rund 10 Milliarden Euro belasten, wie aus einer Formulierungshilfe für das neue Gesetz hervorgeht. Peer Steinbrück wehrt sich nun gegen zusätzliche Belastungen. Der Arbeitsminister müsse die Mehrausgaben gegenfinanzieren. Mehr Von Manfred Schäfers

28.03.2008, 16:30 Uhr | Wirtschaft

Union wehrt sich Widerstand gegen IKB-Stützung wächst

Schon wieder kämpft die IKB mit neuen Verlusten - und die politische Debatte über weitere Rettungsaktionen mit Steuergeldern gewinnt an Fahrt. Die Union will die Mittelstandsbank nicht weiter mit Geld aus dem Bundeshalt unterstützen. Auch FDP und Linksfraktion melden sich zu Wort. Mehr

20.03.2008, 18:47 Uhr | Wirtschaft

Banken Union will IKB-Verkauf stoppen

Bei einem Verkauf der IKB unter Druck sei nur ein schlechter Preis zu erwarten, sagte der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Steffen Kampeter der F.A.Z. Er glaubt: Die KfW sollte besser die Ipex-Bank veräußern. Mehr Von Manfred Schäfers

05.03.2008, 16:02 Uhr | Wirtschaft

Sozialpolitik Union kritisiert geplante Wohngeld-Erhöhung

In Sachen Sozialpolitik hat die Union ihren Koalitionspartner scharf attackiert: Denn die SPD will den Kinderzuschlag ausweiten und mit einer Erhöhung des Wohngeldes koppeln. Der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktionen bezeichnete Peer Steinbrück in diesem Zusammenhang als „finanzpolitisches Weichei“. Mehr

08.02.2008, 11:16 Uhr | Wirtschaft

Geringverdiener SPD streitet über Wohngelderhöhung

Der überraschende Vorschlag von Bundesbauminister Tiefensee, das Wohngeld für Geringverdiener zu erhöhen, ist bei seinem Kabinettskollegen Peer Steinbrück auf starke Kritik gestoßen. Auch Teile der Union zweifeln an der Finanzierbarkeit des Vorhabens. Mehr

18.01.2008, 12:53 Uhr | Wirtschaft

Arbeitsetat Union entdeckt ein neues Haushaltsrisiko

Der Etat von Bundesarbeitsminister Scholz (SPD) steht auf tönernen Füßen, warnt Unionspolitiker Kampeter im Gespräch mit der F.A.Z. Aus dem bisher unveröffentlichten Jahresabschluss 2007 geht hervor, dass der Bund 1,25 Milliarden Euro mehr an Arbeitslosengeld II gezahlt als geplant. Mehr Von Nico Fickinger

11.01.2008, 08:44 Uhr | Wirtschaft

Bald niedrigere Beiträge? Milliarden-Überschüsse in Sozialkassen

Die gute Konjunktur spült offenbar auch in die Sozialkassen deutlich mehr Geld als erwartet. Der SPD-Politiker Poß rechnet mit niedrigeren Beiträgen für die Arbeitslosen-, Kranken und Rentenversicherung. Die Union nennt das unrealistisch. Mehr

17.05.2007, 17:41 Uhr | Politik

Finanzministerium bestätigt Milliardenlücke in Ausgabenplänen der Koalition

In der mittelfristigen Ausgabenplanung der großen Koalition klafft eine Finanzierungslücke von fast 50 Milliarden Euro. Nach Angaben des Finanzministeriums gingen diese Berechnungen allerdings von allen denkbaren Risiken aus. Mehr

31.03.2007, 15:29 Uhr | Politik

Europäischer Gerichtshof Aktionäre erhalten Milliarden Steuern zurück

Aktionäre mussten in der Vergangenheit zuviel Steuern für Dividenden ausländischer Unternehmen zahlen. Damit hat der Bund gegen EU-Recht verstoßen, entschieden die Luxemburger Richter. Auf Bund und Länder kommen Rückerstattungen von bis zu fünf Milliarden Euro zu. Mehr Von Joachim Jahn

06.03.2007, 17:30 Uhr | Wirtschaft

Haushaltsklage „Wichtigstes Verfahren der nächsten Jahre“

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt an diesem Mittwoch über die Klage von Union und FDP gegen den Bundeshaushalt 2004. Das Ziel der Kläger: Die Richter sollen dem Marsch in den Schuldenstaat klare Grenzen setzen. Mehr Von Manfred Schäfers und Joachim Jahn

14.02.2007, 07:42 Uhr | Politik

Bundeshaushalt Es wird weiter gespart

Weitere Konsolidierung trotz stark steigender Steuereinnahmen: Die Koalition hält an ihrer Haushaltspolik fest. Während Finanzminister Steinbrück sich nicht festlegen will, fordert die Union, die Defizite schneller abzubauen. Mehr

21.11.2006, 22:20 Uhr | Wirtschaft

Haushalt Defizit sinkt dank guter Konjunktur deutlich

Die Haushaltspolitiker der großen Koalition halten es für möglich, daß die Neuverschuldung in diesem Jahr um bis zu 8 Milliarden Euro geringer ausfällt als eingeplant. Die gute Konjunktur verspricht erhebliche Mehreinnahmen. Mehr

26.10.2006, 19:45 Uhr | Wirtschaft

Hartz IV Kinder sollen für arbeitslose Eltern zahlen

Ronald Pofalla will die Kinder arbeitsloser Eltern zur Kasse bitten: Wenn Kinder in der Lage sind, ihren Verwandten Unterhalt zu zahlen, sollen der Familie Hartz IV-Gelder gekürzt werden. Die SPD wehrt sich gegen eine solche Regelung. Mehr

07.08.2006, 19:39 Uhr | Wirtschaft

Haushaltsentwurf 2007 Steinbrück verspricht solide Staatsfinanzen

Das Bundeskabinett hat den Entwurf für den Haushalt 2007 verabschiedet. Der Etat soll erstmals seit Jahren wieder die Vorgaben der Verfassung und den europäischen Stabilitätspakt einhalten. Für Finanzminister Steinbrück (SPD) gibt es keinen Grund für Entspannung. Mehr

05.07.2006, 19:00 Uhr | Politik
  2 3 4 5
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z