Stavros Dimas: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wahl in Griechenland Scheitern mit Ansage

Die Neuwahl stürzt Griechenland in eine Phase der politischen und wirtschaftlichen Instabilität. Dafür ist die Regierung verantwortlich – aber auch die internationale Troika. Mehr

29.12.2014, 20:09 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Stavros Dimas

1 2
   
Sortieren nach

Präsidentenwahl gescheitert Griechen müssen Parlament neu wählen

Die Wahl eines neuen Präsidenten ist auch im dritten Anlauf gescheitert. Nun muss das Parlament aufgelöst werden. Die Neuwahl ist für den 25. Januar angesetzt. Griechenland steht vor einem Linksruck. Mehr

29.12.2014, 13:40 Uhr | Politik

Griechenland Letzter Anlauf zur Wahl eines Präsidenten

Er ist der einzige Kandidat - und könnte doch wieder durchfallen. Bekommt Stavros Dimas auch im dritten Wahlgang keine Mehrheit, wird das griechische Parlament aufgelöst. Eine Neuwahl könnte ein Linksbündnis an die Macht bringen. Mehr

29.12.2014, 12:33 Uhr | Politik

Griechenland Tsipras vor dem letzten Schritt

Wenn die Wahl eines neuen griechischen Staatspräsidenten auch im dritten Anlauf scheitert, muss das Parlament neu gewählt werden. Dann könnte der griechische Oppositionsführer neuer Ministerpräsident werden. Er geißelt zwar seine Vorgänger, verspricht aber dieselben Wohltaten. Mehr Von Tobias Piller

23.12.2014, 08:33 Uhr | Wirtschaft

Wahlumfragen Griechische Linkspartei Syriza liegt vorn

In Griechenland tobt ein erbitterter Kampf um den rigiden Sparkurs der Regierung. Es drohen Neuwahlen. Umfragen sehen einen Sieg der Oppositionspartei Syriza voraus. Sie lehnt die Rettungspolitik von EU und IWF ab. Mehr

11.12.2014, 04:54 Uhr | Politik

Griechenland Regierung vereidigt - Venizelos bleibt

Die Übergangsregierung des griechischen Ministerpräsidenten Papademos ist vereidigt worden. Der Sozialist Venizelos bleibt Finanzminister und stellvertretender Ministerpräsident. Mehr

11.11.2011, 16:13 Uhr | Politik

EU Kommission Die Autobranche fühlt sich im Stich gelassen

Die deutsche Automobilindustrie sieht ihre Interessen durch die EU-Kommission immer weniger vertreten. Es werde viel für die Dienstleistungsbranchen getan, aber wenig für die Industrie. Jünstes Beispiel sei das Freihandelsabkommen mit Südkorea. Mehr Von Holger Appel

18.11.2009, 19:08 Uhr | Wirtschaft

Finanzierungsplan EU macht armen Ländern Angebot zum Klimaschutz

Die Klimakonferenz von Kopenhagen naht. Nun hat die EU-Kommission ein Angebot zur Finanzierung des Klimaschutzes in den Entwicklungsländern auf den Tisch gelegt. Nach dem Vorschlag würden die 27 EU-Staaten von den ab 2020 anfallenden Kosten jährlich bis zu 15 Milliarden Euro übernehmen. Mehr

10.09.2009, 16:23 Uhr | Wirtschaft

Autoindustrie Mehr Geld, weniger Auflagen

Wenn es um Wohl und Wehe der Autoindustrie geht, kommen die EU-Kommissare auf Touren. Nicht immer zur Freude der Autobauer, die in der Krise an den Brüsseler Klimavorgaben rütteln. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

30.10.2008, 19:01 Uhr | Politik

EU-Kommission für Handelsverbot Frohe Botschaft für die Robben

Im Jahr werden bis zu 900.000 Robben erlegt: Begehrt ist ihr Fell und das Fleisch. Die EU-Kommission will jetzt mit einem Handelsverbot gegen die Robbenjagd kämpfen. Ausnahmeregeln soll es aber geben. Mehr Von Michael Stabenow

23.07.2008, 17:37 Uhr | Gesellschaft

Einigung im Autostreit Der Sieg der Autokanzlerin - die Furcht der Autohändler

Angela Merkel hat im Streit über den Ausstoß von Schadstoffen die Interessen der Industrie erfolgreich vertreten. Aber Händler fürchten, für die neuen und teureren Öko-Modelle keine Käufer zu finden. Mehr Von Manfred Schäfers und Henning Peitsmeier

10.06.2008, 22:46 Uhr | Politik

Biosprit der zweiten Generation EU hält am Ausbau von Biokraftstoffen fest

Trotz wachsender Kritik wollen die EU-Umweltminister an ihren Plänen zum Ausbau der Biospritnutzung festhalten. Sie wollen aber nur solche Biokraftstoffe erlauben, für die kein Regenwald gerodet wurde. Zudem soll Biokraftstoff statt aus Mais oder Rüben aus Klärschlamm oder anderen organischen Abfällen gewonnen werden. Mehr Von Hendrik Kafsack und Claus Tigges

14.04.2008, 08:55 Uhr | Wirtschaft

Gentechnik EU berät länger über BASF-Kartoffel

Die gentechnisch veränderte Kartoffel Amflora von BASF enthält besonders viel Stärke und ist unter anderem für die Herstellung von Klebstoff und Papier interessant. Die EU hat aber noch nicht über eine Zulassung entschieden, sie will offenbar erst die Grundsatzdebatte abwarten. Für den Anbau in diesem Jahr ist es ohnehin zu spät. Mehr Von Hendrik Kafsack

13.03.2008, 18:46 Uhr | Wirtschaft

Automobilindustrie Es gab schon schönere Zeiten

Die Autohersteller stehen vor einem schwierigen Jahr. Klimaschutz und steigender Spritpreis verleiden die Lust am Fahren. Mercedes, BMW und Audi sind geschockt. Mehrere Tausend Euro kann der Klimaschutz pro Neuwagen kosten. Und auch in Amerika sind die Prognosen nicht rosig. Mehr Von Henning Peitsmeier

06.01.2008, 17:14 Uhr | Wirtschaft

UN-Klimakonferenz auf Bali EU und Amerika ringen um Zielvorgabe

Wenige Stunden vor Ende der Klimakonferenz auf Bali zeichnen sich erste Ergebnisse ab. Strittig bleibt aber die Kernfrage, ob ein Ziel zur Treibhausgasminderung für Industrieländer im Abschlussdokument genannt wird. Die 40 größten Städte der Welt gehen beim Klimaschutz voran. Mehr

14.12.2007, 09:23 Uhr | Wissen

Umweltschutz Europas Autohersteller wollen Klimaziele nicht allein erreichen

Die europäische Automobilindustrie will die Pläne der EU-Kommission zum Klimaschutz nicht allein erfüllen, sondern auch Autofahrer, Länder und die Mineralölindustrie in die Pflicht nehmen. Mehr Von Henning Peitsmeier

13.09.2007, 09:29 Uhr | Technik-Motor

Klimaschutz Tiefensee droht Autokonzernen mit Strafen

Die Klimasünder unter den Autokonzernen sollen nach dem Willen des Bundesverkehrsministers künftig für ihr umweltschädigendes Verhalten bestraft werden. Wir müssen auch sanktionieren können, sagte er laut einem Medienbericht. Damit stellt er sich hinter EU-Umweltkomissar Dimas. Mehr

12.09.2007, 13:32 Uhr | Technik-Motor

Teil 2: Motoren „Grüne“ Autos können ein Verkaufsschlager werden

Die Klimadebatte ist inzwischen sogar bei Porsche angekommen. Der Sportwagenhersteller entwickelt einen Hybridantrieb für seinen Geländewagen Cayenne. Auch die anderen deutschen Hersteller setzen auf Motoren, die weniger Kohlendioxid ausstoßen. Mehr Von Henning Peitsmeier

05.09.2007, 13:42 Uhr | Technik-Motor

Wasserqualität Saubere Gewässer in Europa

Wer in der EU baden möchte, kann dies in aller Regel unbesorgt tun. Auch die meiesten deutschen Badestellen genügen den EU-Anforderungen. Allerdings wird die Statistik dadurch geschönt, dass so manches Gewässer gar nicht kontrolliert wird. Mehr

31.05.2007, 20:13 Uhr | Gesellschaft

Klimaschutz Dimas fordert Hilfe von EU-Bürgern

EU-Umweltkommissiar Stavros Dimas hat die Bürger zu mehr Unterstützung beim Klimaschutz aufgefordert. Zum Beispiel könne jeder mitmachen, indem er Energiesparlampen verwende oder den Bereitschaftsmodus beim Fernseher ausschalte. Mehr

12.03.2007, 08:47 Uhr | Wissen

EU-Umweltkommissar „Tempolimit völlig normal“

Der EU-Umweltkommissar Dimas hat ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen gefordert. Dies sei in anderen Ländern vollkommen normal, die kontroverse Diskussion in Deutschland sei merkwürdig. Die EU müsse nun zeigen, dass Klimaschutz machbar ist. Mehr

11.03.2007, 12:14 Uhr | Wissen

Klimadebatte EU-Kommissar warnt Autoindustrie vor Verweigerung

Umweltkommissar Dimas will beim Klima- und Umweltschutz „keine Kompromisse“ mehr mit der Autoindustrie eingehen. „Das geht nicht mehr so wie früher, weil zu viele Menschen die fatalen Folgen kennen.“ Mehr

10.03.2007, 14:10 Uhr | Wirtschaft

Klimaschutz EU-Kommission lenkt im Abgas-Streit ein

Im Streit über Grenzwerte für den CO2-Ausstoß von Neuwagen hat die EU-Kommission die Anforderungen an die Autohersteller abgeschwächt. Ihr Anteil an der Reduktion von Emissionen soll nun geringer ausfallen. Die Bundesregierung hat ihr wesentliches Ziel erreicht. Mehr

06.02.2007, 18:40 Uhr | Wissen

Klimawandel Merkel ruft zum Spritsparen auf

Laut der Bundeskanzlerin sollen die Deutschen zurückhaltend und langsamer Auto fahren, um einen Beitrag gegen den Treibhauseffekt zu leisten. Schließlich sei es fünf vor zwölf. Ein Tempolimit oder schärfere Gesetze für die Autoindustrie lehnt Merkel aber ab. Mehr

05.02.2007, 07:31 Uhr | Wissen

Klimadebatte Neue UN-Umweltorganisation soll gegen globale Erwärmung kämpfen

Nach dem alarmierenden Weltklimabericht setzen sich mehr als 40 Staaten für die Gründung einer UN-Umweltorganisation ein. Die EU fordert, dass Deutschland eine Vorreiterrolle im Umweltschutz übernimmt. Washington lehnt auch nach dem UN-Bericht einseitige Maßnahmen ab. Mehr

04.02.2007, 11:47 Uhr | Wissen
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z