Statistikamt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kommentar Skandalisierte Armut

Neue Zahlen zur Armut werden gerne als Beleg für eine „dramatische“ Entwicklung benutzt - selbst dann, wenn die Armutsziffern gerade gar nicht steigen. Mehr

09.11.2017, 13:29 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Statistikamt

1 2 3  
   
Sortieren nach

Gute Quartalszahlen Russlands Wirtschaft wächst und wächst

Trotz Sanktionen und des Einbruchs des Ölpreises wächst die russische Wirtschaft so stark wie seit Jahren nicht. Nur ein Sektor schwächelt. Mehr

11.08.2017, 20:36 Uhr | Wirtschaft

Prozess in Athen Ehemaliger griechischer Chefstatistiker zu Bewährung verurteilt

Gegen Andreas Georgiou laufen gleich mehrere Prozesse. Er soll als Chef des griechischen Statistikamts ohne Erlaubnis Daten an die EU weitergeleitet haben. Jetzt ist er mal wieder verurteilt worden. Mehr Von Tobias Piller

02.08.2017, 13:27 Uhr | Wirtschaft

Euroraum Die Wirtschaft läuft - noch besser als erwartet

Die Wirtschaft im Euroraum ist im vergangenen Quartal um 0,6 Prozent gewachsen. Und die gute Entwicklung dürfte sich fortsetzen. Mehr Von Maja Brankovic

01.08.2017, 13:15 Uhr | Wirtschaft

Teuerung Inflation im Euro-Raum fällt auf Jahrestief

Die Inflationsrate im Euro-Raum ist im Mai deutlich gefallen. Was könnte das für den Kurs der Europäischen Zentralbank bedeuten? Mehr

16.06.2017, 13:49 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Entscheidung im Nachzügler-Land

Für die SPD steht bei der kommenden NRW-Wahl viel auf dem Spiel. Das bevölkerungsreichste Land könnte über die Zukunft von Martin Schulz entscheiden. Mehr Von Helmut Bünder, Bonn

10.05.2017, 16:20 Uhr | Wirtschaft

Europäisches Statistikamt 5,7 Millionen Deutsche von Altersarmut bedroht

Seit dem Jahr 2010 sind Armut und Ausgrenzung im Alter in Deutschland kontinuierlich gestiegen, meldet Eurostat. Die Linke fordert bessere Unterstützung Erwerbsloser. Mehr

08.02.2017, 11:12 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Die EU vertraut dem Chefstatistiker

Der ehemalige Chef des griechischen Statistikamtes steht in einem skandalträchtigen Prozess vor Gericht. Die EU-Kommission sieht die Glaubwürdigkeit des ganzen Landes in Gefahr. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

24.08.2016, 23:06 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Ein Schauprozess gegen den Chefstatistiker

Athen braucht einen Schuldigen für die Krise der letzten Jahre. Jetzt startet eine Staatsanwältin einen Prozess gegen den früheren Chefstatistiker Andreas Georgiou – wegen Landesverrats. Mehr Von Tobias Piller

18.08.2016, 13:36 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftsleistung Sind Chinas Wachstumszahlen gefälscht?

Die chinesische Regierung überrascht: die Wirtschaftsleistung soll im ersten Halbjahr um 7 Prozent gewachsen sein - das ist besser als gedacht. Sind die guten Zahlen auch echt? Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

15.07.2015, 09:17 Uhr | Wirtschaft

Konjunktur China geht die Luft aus

Die chinesische Wirtschaft verliert immer mehr an Schwung. Das Wachstum liegt nur noch bei 7 Prozent - was so wenig ist wie seit sechs Jahren nicht mehr. Die Regierung in Peking ist zunehmend in Sorge.  Mehr Von Patrick Welter, Tokio

15.04.2015, 07:22 Uhr | Wirtschaft

Europäische Prüfung Zweifel an Unabhängigkeit deutscher Statistikämter

Sind Statistiker vollkommen unabhängig? In Deutschland sind sie das nicht ganz - das ist zumindest der Schluss eines europäischen Kontrollgremiums. Mehr

12.10.2014, 18:28 Uhr | Wirtschaft

Amoklauf Türkischer Statistiker tötet sechs Kollegen

Ein entlassener Mitarbeiter eines Statistikamts hat in der Türkei sechs Kollegen und sich selbst erschossen. Er soll psychische Probleme gehabt haben. Mehr

19.03.2014, 11:40 Uhr | Gesellschaft

Bruttoinlandsprodukt Neue Statistik lässt Staatsschuldenquoten sinken

Die neue Berechnung des BIP wertet Forschung und Militärausgaben als Investitionen. Die Methode, die ab 2014 in der EU angewendet wird, lässt das Defizitpegel der Eurozone um zwei Prozent sinken. Mehr Von Philip Plickert

21.01.2014, 20:40 Uhr | Wirtschaft

Inflation Chinas Preise steigen langsamer

Gute Nachrichten für Chinas Verbraucher. Die Inflation fällt laut Angaben des Statistikamts in Peking geringer als erwartet aus. Das verschafft der Regierung Spielraum in der Geldpolitik. Mehr

09.08.2013, 08:05 Uhr | Wirtschaft

Haushaltspolitik Europas Schulden steigen weiter

Laut Maastricht-Vertrag dürfen die Staaten der Eurozone eigentlich nur eine Schuldenquote von 60 Prozent haben. Doch die Staaten machen weiterhin kräftig neue Schulden. Im Schnitt kommen die 17-Euro-Länder auf 92,2 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts. Mehr Von Philip Plickert

22.07.2013, 17:34 Uhr | Wirtschaft

Ni hao aus Peking Das Gespenst der Inflation kehrt zurück

Der Preisauftrieb in China ist höher als erwartet, die Märkte lässt das kalt. Recht so, denn die Daten bestätigen den Kurs der Regierung. Mehr Von Christin Geinitz

09.07.2013, 06:37 Uhr | Wirtschaft

Vergleich des Statistikamts Riesige Preisunterschiede in Europa

Ein Vergleich des Europäischen Statistikamts offenbart riesige Preisunterschiede in Europa. Die teuersten Länder sind Norwegen und die Schweiz – Deutschland liegt vor allem bei den Preisen für Fleisch deutlich über dem EU- Durchschnitt. Mehr Von Philip Plickert

24.06.2013, 21:06 Uhr | Wirtschaft

Schwache Konjunktur Inflation im Euroraum auf tiefstem Stand seit drei Jahren

Tanken, Telefonieren und Surfen im Internet verbilligten sich in der Währungsunion verglichen mit dem Vorjahr erheblich. Die Inflationsrate betrug im April 1,2 Prozent. Mehr

16.05.2013, 11:48 Uhr | Wirtschaft

Wegen Rezession Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland steigt weiter

Griechenland befindet sich das sechste Jahr infolge in der Rezession. Unter den jungen Menschen sind mittlerweile beinahe zwei Drittel offiziell arbeitslos. Mehr

09.05.2013, 14:09 Uhr | Wirtschaft

Sinkende Preise Erste Deflation in Griechenland seit 45 Jahren

Im Strudel der tiefen Rezession kehrt erstmals seit 1968 die Deflation nach Griechenland zurück. Im März lagen die Preise für Waren und Dienstleistungen durchschnittlich um 0,2 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Mehr

09.04.2013, 15:24 Uhr | Wirtschaft

1,7 Prozent Inflation im Euroraum geht weiter zurück

Die Teuerung in der Währungsunion verlangsamt sich weiter: Im März stieg das Preisniveau nur um 1,7 Prozent. Überdurchschnittlich wurden Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak teurer. Mehr

03.04.2013, 13:15 Uhr | Wirtschaft

Eurokrise Frankreich hat Defizitziel für 2012 klar verfehlt

Frankreich hat 2012 sein Ziel bei der Neuverschuldung des Staates verpasst. Das Defizit betrug im vergangenen Jahr 4,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP), vor allem wegen der kostenintensiven Rettung der französisch-belgischen Krisenbank Dexia. Mehr

29.03.2013, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Konjunktur in der Euro-Zone Italiens Industrie schafft stärkstes Wachstum seit Sommer 2011

Erstmals seit August steigert Italiens Industrie die Produktion im Monatsvergleich. Mehr als ein schwacher Hoffnungsschimmer ist das aber nicht: Das Land bleibt in der Rezession stecken. Mehr

19.03.2013, 10:36 Uhr | Wirtschaft

800.000 Jobs weniger Arbeitslosigkeit in Griechenland steigt auf Rekordhoch

Während die Troika Griechenland Fortschritte bei seinen Reformen bescheinigt, bleibt die Lage am Arbeitsmarkt angespannt. Die Arbeitslosenquote kletterte auf 26 Prozent, Experten rechnen mit einem weiteren Anstieg. Mehr

14.03.2013, 15:00 Uhr | Wirtschaft
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z