Staatsbankrott: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Staatsbankrott

  2 3 4 5
   
Sortieren nach

Spanische Anleihen Richtig sorgen tun wir uns erst morgen

Bisweilen möchte man meinen, der kollektive Staatsbankrott Südeuropas stehe unmittelbar bevor. Der Anleihenmarkt beschreibt die Situation realistischer. Spanien zahlt für seine neue Emission mehr - aber in einem angemessenen Rahmen. Mehr Von Martin Hock

17.02.2010, 18:21 Uhr | Finanzen

Griechenland & Co. Gefahr für unser Geld

Alarm in Europa: Geldgeber zweifeln erstmals an der Kreditwürdigkeit einiger EU-Länder. Das böse Wort vom Staatsbankrott macht die Runde. Zuvor hatte man den Staat als Retter der Finanzwirtschaft gefeiert. Doch wer rettet eigentlich die Retter, wenn es zum Schlimmsten kommt? Mehr Von Winand von Petersdorff

16.02.2010, 15:54 Uhr | Wirtschaft

Währungsunion Griechische Misere

Kann Griechenland den Staatsbankrott noch abwenden? Die Regierung in Athen hat ein ehrgeiziges Sparprogramm vorgelegt, doch die Frage ist nicht vom Tisch. Die griechische Misere ist gravierend. Mehr Von Werner Mussler

29.01.2010, 06:37 Uhr | Wirtschaft

Europlatz Frankfurt Endstation Staatsbankrott?

Was bedeutet es, wenn erstmals das Rating eines Mitglieds der Europäischen Währungsunion unter die Bonitätsstufe A fällt? Zum einen zeigt es, was geschieht, wenn man eine derart miserable Investor-Relations-Arbeit abliefert, wie Griechenland dies seit Jahren tut. Mehr

13.12.2009, 16:45 Uhr | Aktuell

Staatspleite mit Ansage

Der Staatsbankrott kam nicht von ungefähr und nicht ganz überraschend. Denn eigentlich ist Griechenland bereits seit Jahren pleite. Schon länger konnte es fällige Rechnungen nicht mehr bezahlen. Nur verstanden es die Griechen, das bestens zu vertuschen. Mehr

12.12.2009, 19:44 Uhr | Aktuell

Steueroase in Not Cayman-Inseln vor dem Staatsbankrott

Bisher galt die karibische Cayman-Inselgruppe als Paradies für Steuerhinterzieher und Hochburg der Hedge-Fonds. Nun droht der Regierung das Geld auszugehen. Gibt es bald etwa Steuern in der Steueroase? Die Bürger jedenfalls sind empört. Mehr Von Marcus Theurer

03.09.2009, 11:55 Uhr | Wirtschaft

Verschuldung Droht der Staatsbankrott?

Bankenrettung und Konjunkturhilfen treiben die Altlasten der öffentlichen Haushalte in neue Höhen. Wie kommen die Staaten von den Verpflichtungen wieder herunter? Wie lange geht das gut? Ein Blick auf die Zahlen. Mehr Von Manfred Schäfers

29.07.2009, 13:10 Uhr | Wirtschaft

None Miteinander reden

Was für ein Leben. Die längste Zeit war er auf der Flucht. Vor dem Stock des Vaters, vor der Knute eines absolutistischen Despoten, dessen Prunksucht Württemberg an den Rand des Staatsbankrotts brachte. Vor der strengen Militärakademie, vor Schreibverbot und Zensur, vor dem Absturz in die Armut. ... Mehr

18.06.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Schuldenbremse Die Selbstfesselung

Deutschland hat sich eine strenge Schuldenregel in die Verfassung geschrieben. Die von Linken in der SPD als „politische Kastration“ bezeichnete Operation verteidigt die Handlungsfähigkeit des Staates. Selbstfesselung kann klug sein. Mehr Von Manfred Schäfers

12.06.2009, 18:16 Uhr | Wirtschaft

Island Egils Töchter und Helgas Sohn

Familiennamen? Glatte Fehlanzeige! In dem nordeuropäischen Inselstaat Island werden Kinder nach ihren Eltern benannt. In der Krise erst recht. Mehr Von Sebastian Balzter

12.05.2009, 21:05 Uhr | Gesellschaft

Kreditausfallversicherungen Wie nah sind europäische Staaten am Bankrott?

Das Gespenst des Staatsbankrotts geht um in Europa. Die Prämien für Kreditausfallversicherungen suggerieren: Der Markt schätzt einen Zahlungsausfall Griechenlands, Irlands, ja sogar Österreichs als immer wahrscheinlicher ein. Trotzdem: Die vermeintlichen Pleitekandidaten können sich noch immer günstig verschulden. Mehr Von Markus Frühauf

06.03.2009, 09:56 Uhr | Finanzen

Finanzkrise Der Euro-Raum will keine Hilfe vom IWF

Griechenland und andere Kandidaten lehnen es ab, sich in die Abhängigkeit des Internationalen Währungsfonds zu begeben. Kredite zwischen Euro-Staaten sind wohl die einzige Möglichkeit, wenn eine politische Lösung zur Abwendung eines Staatsbankrotts notwendig wird. Die EU-Kommission bleibt vage. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

05.03.2009, 19:55 Uhr | Wirtschaft

Angst vor Staatsbankrotten EU deutet Hilfe für defizitäre Euro-Staaten an

Die Angst vor einem Staatsbankrott von Ländern wie Griechenland oder Irland geht um. Und immer öfter wird die Frage gestellt: Würden die anderen Euro-Länder im Ernstfall einem Staat aus der Klemme helfen? Nun hat EU-Kommissar Almunia mit einer Äußerung die Spekulationen weiter ins Kraut schießen lassen. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

03.03.2009, 20:02 Uhr | Wirtschaft

Staatsbankrott drohte Lettland bekommt Finanznothilfe

Das von der Finanzkrise heftig gebeutelte Lettland erhält internationale Hilfe, um einem Staatsbankrott vorzubeugen: Das Kreditpaket umfasst 7,5 Milliarden Euro. Die Europäische Union trägt mit 3,1 Milliarden Euro die Hauptlast. Mehr

20.12.2008, 11:46 Uhr | Wirtschaft

Schwere Rezession IWF gewährt Island einen Milliardenkredit

Nach dem Zusammenbruch seiner drei größten Banken ist Island vom Staatsbankrott bedroht. Nun hat der IWF dem Land die Freigabe eines 2,1-Milliarden-Dollar-Kredits zugesagt. Es ist der erste Beistandsfall für einen westeuropäischen Staat seit 1976. Mehr

20.11.2008, 08:00 Uhr | Wirtschaft

Island-Engagement Der KfW drohen abermals Verluste

Die KfW kommt nicht aus den Schlagzeilen: Jetzt droht der Staatsbank ein neuer Verlust wegen ihres Engagements in Island. Das Engagement der KfW in dem Inselstaat, der dem Staatsbankrott schon nahe war, beläuft sich offenbar auf weit mehr als eine halbe Milliarde Euro. Mehr

06.11.2008, 13:00 Uhr | Wirtschaft

Finanzkrise Ungarn bekommt 20-Milliarden-Kredit

Um Ungarn vor dem Staatsbankrott zu retten, geben IWF, EU und Weltbank dem Land einen Kredit in Höhe von insgesamt 20 Milliarden Euro. Er ist mit Auflagen für die Konsolidierung der Staatsfinanzen und weitere Reformen verbunden. Mehr

29.10.2008, 10:11 Uhr | Politik

Auswirkungen der Finanzkrise Trotzige Zuversicht in Island

Wie einst die Wikinger gingen noch vor kurzer Zeit isländische Bankiers und Investoren in Europa auf Beutezug. Jetzt droht dem Land der Staatsbankrott. Viele Isländer wissen nicht mehr, wie sie ihre Kredite zurückzahlen sollen. Mehr Von Siegfried Thielbeer, Reykjavik

17.10.2008, 08:12 Uhr | Politik

Island vor dem Staatsbankrott Informationsdebakel um russische Milliarden

Islands Zentralbank zählt auf einen Vier-Milliarden-Kredit aus Russland - unter Berufung auf den russischen Botschafter. Doch in Moskau heißt es, es habe nicht einmal eine Anfrage gegeben. Das gibt Island nun zu - und steht mit dem Rücken zur Wand. Es droht der Staatsbankrott. Mehr

07.10.2008, 17:29 Uhr | Wirtschaft

None Krisen kontern

Wie schnell wir Krisen vergessen! Zum Beispiel jene des Jahres 1995. Sie betraf Mexiko und war das Erste, womit sich Robert Rubin als neuer Finanzminister der Vereinigten Staaten beschäftigte. Das Nachbarland stehe vor dem Staatsbankrott, teilte er Präsident Bill Clinton mit. Zusammen mit Notenbankchef Alan Greenspan schnürte er ein milliardenschweres Hilfspaket. Mehr

26.08.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Unter Gauchos

Vernunft ist nicht käuflich. Geht aber das Geld zur Neige, sieht sich auch der Verstand bedroht. Daß ihnen wieder einmal reichlich unangenehme Zeiten bevorstünden, ahnten die Argentinier um die Jahrtausendwende, als Wirtschaftskrise und Staatsbankrott sämtliche Ersparnisse zunichte machten. Die Werte ... Mehr

21.09.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Haushalt Ordnung des Staatsbankrotts

Die Klage Berlins vor dem Verfassungsgericht ist schon jetzt kein Einzelfall. In Zukunft könnte das Vorgehen sogar zur Regel werden. Denn der Umgang mit Haushaltsnotständen der Länder ist im Grundgesetz nicht ausreichend geregelt. Mehr Von Reinhard Müller

26.04.2006, 19:25 Uhr | Politik

Dieter Hundt Vorschußlob für künftige Minister

Arbeitgeberpräsident Hundt sieht Deutschland bereits vom Staatsbankrott bedroht und mahnt eine strikte Haushaltskonsolidierung an. Den zukünftigen Finanzminister Steinbrück bezeichnet er als sehr kompetent. Mehr

13.10.2005, 20:12 Uhr | Wirtschaft

Finanzpolitik Steuerzahlerbund warnt Land Hessen vor Staatsbankrott

Mit weniger Personal, Abbau von Sozialleistungen, konsequenter Streichung von Subventionen und Privatisierungen könnte das Land Hessen im notwendigen Ausmaß sparen, wie der Bund der Steuerzahler meint. Sonst drohe der Staatsbankrott. Mehr

06.10.2005, 22:54 Uhr | Rhein-Main

None Einspruch

Oswald Metzger: Einspruch - Wider den organisierten Staatsbankrott. Riemann Verlag, München 2003, 253 Seiten, 19 Euro.Daß Finanzminister Hans Eichel noch zehn Tage vor der Bundestagswahl 2002 beteuert hat, es bleibe bei der festgesetzten Neuverschuldung, bezeichnete der frühere haushaltspolitische ... Mehr

14.07.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z